Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Xbox 360 Dashboard Sommer Update 2009

consolewars fasst für Euch noch einmal alle Details zum großen Xbox 360 Sommerupdate zusammen.

Donnerstag, 23. Juli 2009 um 12:40 von Moggy

Auch dieses Jahr veröffentlicht Microsoft ein größeres Dashboard-Update für die Xbox 360 - doch anstatt im Herbst, dieses mal bereits im Sommer. Ab dem 11. August könnt ihr euch die Neuerungen der Benutzeroberfläche herunterladen, die vor allem dem Motto "einfacher, schneller, übersichtlicher" verpflichtet zu sein scheinen.

Im Mittelpunkt steht unter anderem der Inhalt für eure Avatare. Fiel die Kleidungsauswahl bisher eher spärlich aus, wird diese zum einen erweitert, zum anderen werdet ihr die Avatare nun auch mit Requisiten ausstatten können. Diese werden teils animiert sein und euer Avatar kann sie mit sich herumtragen oder mit ihnen interagieren. Neue Kleidung wird zukünftig auf einem eigens dafür erstellten Marktplatz käuflich zu erwerben, aber auch in Form von Belohnungen in Spielen freischaltbar sein. Dabei gibt es dann spezifische Kleidung zu Spielen, aber auch von bekannten Markenherstellern.



Mit dem Sommer-Update soll der allgemeine Marktplatz übersichtlicher gestaltet werden: Neben der geringen Auswahl an Kleidung für die Avatare, einer der größeren Kritikpunkte am vergangenen NXE-Update im Herbst. Zudem werden Xbox Live-Nutzer nun die Marktplatz-Inhalte bewerten können - dazu dient ein gängiges Fünf-Sterne System, wie hier bei uns auf consolewars in den Blogs oder bei der Produkt- bzw. Handels-Bewertung bei Amazon bzw. eBay. So sollen Kunden besser abwägen können, welche Spiele sich zu kaufen lohnen. Außerdem soll im Zuge dessen die Sortierung nach den best bewertetsten Spielen möglich sein.



Kundenfreundlicher wird auch die Xbox Live-Kontoverwaltung. Über das Ablaufen des Gold-Abonnements wird jetzt früher benachrichtigt. Zudem kann ein Gamertag von nun an einer neuen Windows Live-ID zugeordnet werden, was das Problem der in der Luft schwebenden Gamertags aufhebt, die sich gar nicht mehr auf eine Windows Live-ID beziehen. Die Gamercard wird zukünftig anzeigen, wie lange der Nutzer bereits bei Xbox Live registriert ist und das Sortieren der Freundesliste kann nun nach Aktivität, Alphabet und Onlinestatus geschehen. Neben der neu geschaffenen Übersichtlichkeit des Marktplatzes, sollen auch das Gamerscore-Menü und die Xbox Live-Parties vereinfacht werden, hier sollen vor allem Verbindungsabbrüche stark reduziert werden bzw. Xbox Live soll einen direkt wieder mit der Party verbinden. Gleichzeitig soll auch das Einladen von Freunden einfacher werden. Party machen könnt ihr von nun an auch im Kino: Ihr könnt zusammen mit Freunden Filme anschauen; dabei sitzen eure Avatare optional in einem virtuellen Kino und können sich sogar, laut Microsoft, mit Popcorn beschmeißen.



Weitere kleinere Verfeinerungen bringen das Abschalten der automatischen Auflösungserkennung bei HDMI-Bildschirmen und das automatische Feststellen und Verhindern von leeren Sprachnachrichten. Außerdem wird es eine übersichtliche Zusammenfassung der Erfolge geben. So können diese vor allem während des Spielens schneller und einfacher nachzuverfolgen sein. Noch mehr nachverfolgen, was eure Freunde gerade tun, könnt ihr in Zukunft auch, so werden hier noch detailiertere Aktivitäten angezeigt.

Im Bereich der Spiele werden die sogenannten Community-Games in den USA in Indie-Games umbenannt. Diese sollen demnächst dann auch nach Deutschland kommen, allerdings nicht zwangsläufig mit dem Update am 11. August. Auch der Download von Xbox 360-Spielen wird mit dem Sommer-Update des Dashboards kommen. Unter den ersten 30 Titeln werden u. a. BioShock und Mass Effect sein.



Die auf der diesjährigen E3 von Microsoft angekündigten Neuerungen um die Einbindung von Last.fm und Facebook sowie Twitter, werden nicht im Zuge des Sommer-Updates kommen, sondern erscheinen später im Herbst. Das amerikanische Netflix-Angebot wird es hierzulande hingegen gar nicht geben. Das ist aus dem Blog des Xbox 360-Produkt Managers Boris Schneider-Johne zu entnehmen, in welchem dieser kürzlich schrieb: "Netflix ist in den USA ein Dienst ähnlich wie Videobuster hier bei uns, eine Online-Videothek, die sowohl DVDs verschickt wie auch einen Video-on-Demand-Service hat. Wenn man sich bei Netflix eine DVD ausleiht und dieser Titel auch als Video-on-Demand verfügbar ist, muß man nicht doppelt zahlen, sondern kann quasi sofort gucken. Da es Netflix nicht in Deutschland gibt, kann es auch diesen Dienst hier nicht geben. Das gleiche gilt für die weiteren angekündigten Fernsehserien von Universal [...]."

Mit etwas Glück könnt ihr das neue Update übrigens bereits vor dem 11. August ausgiebig testen! Microsoft bietet mit dem Xbox 360 System Update Preview Program diese Möglichkeit an. Dazu müsst ihr euch mit eurer Windows Live-ID anmelden und eine Umfrage ausfüllen. Unter mehreren tausend Xbox 360-Spielern - ob Silber oder Gold - wählt Microsoft dann aus und verschickt Einladungen via Email. Zur Anmeldung folgt ihr einfach diesem Link:

http://connect.microsoft.com/InvitationUse.aspx?Prog- ramID=3557&SiteID=719&InvitationID=DEPR-MK76-JWBD



Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.