Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Der PSN Video Store der PS3

Unsere ersten Eindrücke von Sonys Video Delivery Service für die PS3: Preise und Möglichkeiten

Donnerstag, 19. November 2009 um 17:36 von tkx

Gestern hatte Sony verlauten lassen, dass ab heute der Video Store im PSN verfügbar sein wird. Die Preise von "ab" EUR 1,99 für das Leihen und "ab" EUR 7,99 liessen aufhorchen und das intereresse vieler schüren.

Hier also unsere ersten Erfahrungen zur Preis-Safari im VideoStore:

Der großteil der Filme steht im Moment nur in SD-Qualität zur Verfügung und die Leihpreise für die meisten dieser Filme beträgt EUR 2,99. Neuere Titel beginnen meist bereits bei EUR 3,99 und falls man eine HD-Version leihen möchte, darf man EUR 3,99 als Untergrenze für das Ausleihen sehen.
So ist z.B. "Batman" (nicht Batman Begins, sondern Tim Burtons Version) in HD für EUR 3,99 auszuleihen. Möchte man sich hingegen X-Men Origins: Wolverine in HD ausleihen, darf man EUR 4,99 zahlen.
Die Auswahl an HD-Filmen beschränkt sich im Moment auf gerade einmal 10 Filme. Im Moment bietet der Videostore genau 391 Filme zum Ausleihen.
Die Auswahl an Filmen ist breit gefächert, und man findet neben neueren Titeln auch ältere Actionstreifen wie "Robocop", "Reservoir Dogs" oder "Speed".
Die Auswahl ist recht "mainstreamig", wer alternative Filme suchen will, braucht eine ziemlich große Lupe, da fast nur die Major-Studios mit ihrem Hauptlineup im Store vertreten sind.

Die Kaufpreise der Filme belaufen sich zwischen EUR 7,99 und EUR 14,99 (z.B. Crank 2 in SD-Qualität). Unsinnigerweise kann man manche Filme zwar in HD leihen, aber nicht in HD kaufen. Die Logik der Studios dahinter ist nicht zu verstehen.

Der hohe Kaufpreis von EUR 14,99 für SD-Qualität Filme lohnt sich unseres erachtens nach überhaupt nicht, da DVDs oft von den bekannten Elektronikketten in Angeboten um die EUR 10,- verkauft werden oder auch günstiger.
Bequem ist es sicherlich allemal sich einen Film von der Couch aus zu kaufen.
Warten wir ab, wie sehr und stark Sony den VideoStore füllen kann und ob irgendwann auch die EUR 1,99 Angebote auftauchen, denn im Moment haben wir bei unserer Stichprobe keinen Film ausmachen können, der zum Ausleihen günstiger als EUR 2,99 war.
Viele Fragen sich nun, wie es mit den EUR 1,99 Filmen aussieht? Vielleicht findet ihr ja welche? Schreibt eure Erfahrungen zum VideoStore in den Kommentarbereich.

Wie sieht es mit den Tonspuren der heruntergeladenen Videos aus? Bisweilen konnten wir bei sämtlichen Filmen nur eine 2-Kanal-Stereospur ausmachen. Von Mehrkanalton bei den HD-Downloads oder gar HD-Ton fehlt im Moment jede Spur, was natürlich eine bittere Pille für all jene ist, die ein 5.1 oder 7.1-Hifi-System ihr eigen nennen.

Wie gross sind die einzelnen Downloads?
Im Schnitt betragen die SD-Downloads in etwa 1,5GB bis knapp 2 GB, die HD Versionen hingegen benötigen schon 6GB (X-Men Origins: Wolverine) bis 9GB (Watchmen) an Speicherplatz auf eurer Festplatte.

Das Ausleihen oder Kaufen von Filmen ist gewohnt einfach im VideoStore: Film auswählen, sich entscheiden ob man ihn leihen oder kaufen möchte, und bezahlen. Während des Downloads wird einem die Möglichkeit gegeben den Film entweder im Hintergrund herunterzuladen, oder aber ihn schon gleich beim Laden anzusehen.
Sobald der Film heruntergeladen wurde, erscheint er unter dem "Video" Menu im XMB. Ein Ausleihfilm hat an der linken Seite ein Icon dran, dessen Funktion im Moment noch nicht ganz klar ist. Ausserdem steht unter dem Titel, wann der geliehene Film abläuft.
Möchte man seinen Film auf der PSP mitnehmen, so bietet die PS3 an, ihn zu verschieben. Hierfür wird der Film erst auf der PSP aktiviert und dann transkodiert hinübergeschoben.

Bisher konnten noch keine TV-Produktionen oder auch Serien von uns im Store gesichtet werden. Sicherlich würde solch ein Angebot mit TV-Episoden zu Blockbusterserien wie LOST, Heroes etc. einen weiteren Anreiz für die Downloads schaffen.

Unser bisheriges Fazit: Zum Ausleihen ist der Store gerade noch so an der preislichen Schmerzgrenze - wenn man bedenkt, dass Videotheken Filme für EUR 1,50 im Schnitt pro Tag verleihen (und meist auch auf Blu-Ray), und man diesen mindestens 2 Tage behält, so ist der Sony VideoStore zwar preislich der Videothek unterlegen, kann aber durchaus wegen der offensichtlichen Bequemlichkeit punkten. Wenn die Videothek auch noch nicht in Laufnähe ist, dann erübrigt sich die Kostendifferenz zu Gunsten der PS3 wenn man einen Benzinverbrauch von einem Euro für die Strecke (je nachdem) einberechnen will.

Ganz dicker Minuspunkt ist und bleibt aber, dass die Tonspuren anscheinend bisher nur in Stereo zur Verfügung stehen. Wieso gerade bei Audio gespart wurde, ist uns schleierhaft. Ein kurzer Vergleich von Star Trek im iTunes und PSN VideoStore zeigt:

EUR 14,99 SD mit 2 Kanal-Tonspur bei Sony
EUR 13,99 SD mit 5.1 Kanal-Tonspur bei Apple

Abgesehen vom Preisunterschied von einem Euro, den man nicht so stark gewichten sollte, ist der Unterschied beim Ton eklatant.

So können wir also sagen, dass wir abgesehen von dem Tonpatzer ziemlich erfreut über die Einfachheit des Stores und den neuen Ausleihmöglichkeiten sind. Kaufen würden wir zwar Filme weiterhin auf Hardware (sprich Blu-Ray oder DVD), aber zum Ausleihen von Filmen gibt es nichts praktischeres als die PS3 mit ihrem Videoservice.


X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.