Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Nichts hält für die Ewigkeit...

...Think like a Gamer #3

Dienstag, 20. Mai 2008 um 10:03 von shadowman

Nichts hält für die Ewigkeit...

...der Kampf, nicht vergessen zu werden



- Haus, Baum, Auto, Kind -

Lassen wir den Blick mal ein wenig schweifen. Auf das was gewesen ist. Was wir in all den Jahren erlebt haben, was uns im Gedächtnis geblieben ist. Dinge die uns bewegt haben, uns prägten und veränderten. Doch was ist all das wert, wenn wir unser geliebtes Leben eines Tages ohnehin aushauchen? Ist da nicht der Drang in euch, der Nachwelt erhalten zu bleiben? Sich auf diesem hektischen Planeten zu verewigen, durch eine Tat, eine Idee, eine Erfindung oder eine Revolution... Der Wunsch nicht vergessen zu werden steckt sicher in jedem von uns. Nun ist es leider so, dass die wenigsten von uns noch Filmstars werden, eine Oper schreiben oder den Weltfrieden verkünden werden. Ich wäre jedenfalls überrascht...

Wir haben just die Möglichkeit ein Kind zu zeugen oder einen Baum zu pflanzen. Wir könnten unseren Namen in weichen Zement schreiben oder ein Haus bauen. Doch Häuser können abfackeln und auch das tollste Kind und der schönste Baum werden sterben. Es gibt nur eine Sache auf der Welt, eine einzige Sache, die selbst einen nuklearen Winter überdauert und auch in Millionen Jahren noch aktuell ist - ein Highscore. Ein kleiner, schöner Highscore, über den die ganze Welt staunen kann. Ein Highscore der ewig hält, mit dem man in die Geschichte eines Spiels eingeht, an dem sich Millionen anderer Spieler die Zähne ausbeißen.


- Realität -

Unglücklicherweise ist die Realität aber hart. Kaum hat man einen Rekord aufgestellt, findet sich irgendjemand der ihn knackt. Dazu möchte ich ein wenig zurückblicken, in die Zeiten als Highscores nur einer kleinen Gruppe zugänglich waren. Arcade Automaten haben den Punktestand zwar gespeichert, ihn aber auch für sich behalten. Nur wer ebenfalls an dem jeweiligen Automaten sein Geld verjubelt hat, konnte den Rekord sehen, bestaunen und ablösen. Mit großen und lauten Flippern hat alles seinen Anfang genommen. Anreiz war dort nicht nur das Kürzel des eigenen Namens aus drei Buchstaben, sondern auch schmackhafte Extraleben die man absahnen konnte. Aber wir leben ja nicht mehr in der Vergangenheit. Heute ist ein Highscore binnen Sekunden im Internet - und damit der ganzen Welt zugänglich. Problemlos scrollt ihr bei aktuellen Spielen durch ewig lange Listen, bestaunt die Punktzahlen anderer Menschen und fragt euch verzweifelt, wie man sich so hoch an die Spitze schrauben konnte.


- Das höchste Gut -

Doch ist nicht genau diese Frage unser aller Motor? Es mögen nur ein paar Ziffern sein, nur eine lausige Zahl, aber man will an die Spitze. Möchte die Nummer 1 sein und alle anderen hinter sich lassen. Der Preis den wir dafür zahlen ist Hornhaut auf den Daumen, zahllose vergeudete Stunden und hunderte virtuelle Tode. Die internationale Konkurrenz versetzt uns täglich neue Schläge und der Frust-Hammer trifft uns jeden Tag aufs Neue direkt gegen den Kopf. Trotzdem: Es ist der Highscore für den wir spielen. Diese willkürlich aussehende Zahl, mal kurz mal lang, neben der unser eigener Name steht. Vergesst Attribute wie Spielspaß oder Grafik, es ist nur die Zahl für die wir leben. Spottet deshalb niemals über Leute die gerne Erfolge freischalten, bei Speedruns um wenige Sekunden kämpfen oder Leute, die zig mal einen Level spielen nur um den perfekten Lösungsweg zu finden. Rekorde haben unser Hobby groß gemacht, Rekorde sind unser Ansporn. Sie sind das Aushängeschild unsere eigenen Fähigkeiten...


- Zeitdokument -

Highscores gehen heutzutage fast nur noch verloren, wenn ein Spielserver zusammenbricht. Da man mit Wii, 360 und PS3 nahezu immer Online ist, werden die meisten Rekorde direkt vermerkt, gespeichert und für die Ewigkeit gebannt. Das war natürlich nicht immer so. Wer sehr alte Highscores nachschlagen will, kann das z.B. bei Twin Galaxies tun. Mit einer "historischen" Datenbank, die auch noch Rekorde aus den 70er Jahren parat hat, findet man hier vor allem Punktestände aus der Zeit, als man noch durchs Land reisen musste um den König zu krönen. In den 80er Jahren erlebten Videospiele ihre erste Hochphase und Highscores von Spielen wie PacMan oder Galaga wurden teilweise sogar in der Presse gewürdigt. Auch diese Zeit ist mittlerweile Vergangenheit. Komplexe Geschichten und Handlungen sind jetzt im Fokus der Spiele, es kommt auf Spaß an, aufs Gameplay und der Weg ist nun mehr das Ziel. Es bleibt keine Zeit mehr, nur für den Punktestand zu spielen, keine Zeit mehr ein Spiel zu dominieren. Videospiele sind aus ihrer Nische entkommen und werden einem breiten Publikum schmackhaft gemacht. Da erscheint ein einzelner Rekord fast schon winzig und unbedeutend. Vergesst nur nie, dass es jene Highscores waren, die uns angetrieben haben. Und vergesst nie: Euer Highscore kann in die Geschichte eingehen - denn er ist unsterblich.




Leaderboard beim Xbox 360 Arcade Spiel Ikaruga





PacMan Arcade Automat. Nur für Spieler am gleichen Automaten waren die Highscores ersichtlich.





Stardust HD Rangliste auf der PS3





Moderner Highscore? Frag-Tabelle beim Ego Shooter Call of Duty 4. Allerdings hält dieser Rekord jeweils nur eine Runde...





Zeitungsbericht über einen Highscore. Gabs damals häufiger in den USA. Quelle: twingalaxies.com





Imposante Punkzahlen bei Every Extend Extra Exreme. Wobei Platz 1 ein Cheater zu sein scheint.





Zeigt euch wer am meisten Zeit hat: Kleiner Ausschnitt des Gamerscore-Leaderboards. Quelle: mygamercard.net




Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.