Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Gamecube Freeloader

Ist der Freeloader wirklich eine Offenbarung für Importfreaks?

Donnerstag, 02. September 2004 um 16:15 von HotSauce

Der Freeloader war schon in aller Munde, da stand ein Releasetermin noch in den Sternen. Dies lag vor allem daran, dass Entwickler Datel das Produkt in unregelmäßigen Abständen immer wieder nach hinten verschob. Es entwickelte sich schon fast ein "Running-Gag" daraus und einige glaubten schon gar nicht mehr an einen Release dieser Software. Doch Anfang 2003 erbarmte sich Datel und warf den Freeloader auf den Markt.



Mit der Freeloader Disc könnt ihr importierte Spiele auf eurem PAL Gamecube spielen. Umgekehrt geht das ganze natürlich auch. Wenn ihr einen NTSC Cube habt und Spiele aus Deutschland zocken wollt könnt ihr das mit dem Freeloader ebenfalls. Doch bevor es losgeht solltet ihr einige Vorbereitungen treffen. Die erste betrifft das Produkt selbst. Anfangs waren nämlich zwei Versionen im Umlauf. Die fehlerhafte V1.04, die nur bei wenigen Spielen funktionierte und dann der "richtige" Freeloader V.106B. Bei Fachhändlern und Internetshops wird eigentlich nur die einwandfreie V1.06B Fassung angeboten, jedoch kann Nachfragen nicht schaden und auch bei ebay ist genaues lesen ratsam, da ab und zu noch die "falsche" FL Version angeboten wird. Ihr solltet nicht mehr als 20 Euro zahlen, denn das ist der normale Warenwert des Datel Produktes.
Als nächstes ist es ratsam sich über euren Fernseher per Anleitung oder Internet schlau zu machen. Denn spätestens ab Geräten die älter als 10 Jahre sind kann es zu Komplikationen kommen, da diese das NTSC Signal nicht erkennen/wiedergeben. Nun wenden wir uns den Memory Cards zu. Japanische Spielstände sind nämlich besonders zickig und vertragen sich nicht mit US oder europäischen Spielständen. Deshalb eine Memory Card extra nur für japanische Spiele kaufen und diese zum Beispiel in der Spielebox verwahren sonst kann es zu bösen "Memory Cards Crashs" kommen und alle Spielstände werden gelöscht. US und PAL Daten hingegen vertragen sich sehr gut und es dürften keine Schwierigkeiten auftreten.

Der Freeloader ist eine Boot CD, das heißt er ändert vorübergehend die Werte und Adressen des Gamecubes. Man gaukelt dem Würfel also vor, dass er ein NTSC Cube ist. Wenn ihr ihn ausschaltet ist der Cube im selben Zustand wie vor dem Einsatz des Freeloaders. Durch den FL müsst ihr also keine Änderungen an der Hardware vornehmen und somit bleibt auch die Garantie erhalten und verfällt nicht. Aber genug geredet auf geht´s zum Test:



Ich halte die Freeloader Verpackung in den Händen und es fällt auf, dass alles etwas locker und unstabil aussieht (billiges Plastik usw.). Wenn man das Gehäuse öffnet stellt man fest, dass die Form im inneren der Verpackung nicht dem üblichen NGC Standard entspricht, sondern dem einer herkömmlichen DVD Hülle. Die Mini Disk füllt natürlich nicht die ganze Einbuchtung und deshalb wirkt es etwas klapprig. Aber das ist ja nur Nebensache, immerhin kommt es auf die viel zitierten inneren Werte an. Gamecube Deckel auf und Mini Disc hinein. Das bekannte Gamecube Zeichen erscheint gefolgt von dem Freeloader Logo. Nach einer kleinen Wartezeit wird man aufgefordert die Spiele Disc einzulegen. Also Deckel auf die stillstehende Freeloader Disc herausnehmen und das gewünschte Spiel in den Cube Rachen werfen. Nach einer erneuten Pause startet das Spiel und alles ist in Butter. Falls das nicht der Fall ist, solltet ihr erst einmal den Vorgang wiederholen, denn manchmal will der FL nicht auf Anhieb. Gibt es dann noch immer Probleme lohnt es sich einen Blick in die Anleitung zu riskieren. Dort werden zwei weitere alternative Lademöglichkeiten aufgeführt.

Zwar funktionieren die meisten Spiele mit dem FL einwandfrei, doch eine 100 prozentige Garantie für alle Spiele gibt es nicht. Eine Entscheidungshilfe findet ihr unter folgendem Link, hier testet man Spiele auf ihre Freeloader Tauglichkeit. Als Fazit kann man sagen, dass der FL für ungeduldige Spieler oder Importfreaks eine sinnvolle Anschaffung ist und mit rund 20 Euro kann man auch nicht viel falsch machen.



Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.