Star Wars: The Force Unleashed - Review

Star Wars: The Force Unleashed

Bild hier droppen

Review
360
29
 
erlebt in HDTV (samsung le 40m61b), unterstützt durch Dolby Digital 5.1 Teufel Sound
 
[u]"Das Spiel mit der Macht"[/u]
 
Aufgepasst liebe Star Wars Fans, auch wenn die Saga abgeschlossen ist, werdet ihr im Moment ordentlich mit Lichtschwertern und Co. versorgt. Zu diesem Rahmenprogramm gehört auch das für alle Systeme erschienene Force Unleashed, welches wir in der Xbox 360 Version mal ein wenig genauer geprüft haben. Und was soll man sagen: Die dunkle Seite spielt sich äußerst attraktiv, die Geschichte weiß gut zu unterhalten, der Sound ist ohnehin genial und wenn man hilflose Gegner durch die Luft wirbelt, macht das verdammt viel Spaß. Da das am wichtigsten ist, bekommt Force Unleashed trotz recht geringem Umfang eine gute Wertung, ist Pflicht für alle Fans von Star Wars und für jeden anderen ein fabelhafter Action Ausflug.
 
 
[u]Handlung_[/u]
 
Der schmale Grat zwischen Gut und Böse, zwischen der Verführung der dunklen Seite und der Seite der Jedi. Er spürt ihn ebenfalls, der Schüler, der nach seiner Entdeckung durch Darth Vader als wütender "Starkiller" für Angst und Schrecken sorgt. Lord Vader persönlich erteilt euch die Aufträge, doch mit jedem Schritt zweifelt ihr an der Glaubwürdigkeit des dunklen Lords. Kann man den Jedi eher trauen? Mehr wollen wir euch über die Story nicht verraten, die sich im Spielverlauf erst richtig entfaltet, euch nicht immer jede Information preisgibt und dem Spiel gut zu Gesicht steht. Natürlich muss man hier ein klein wenig differenzieren, denn während der "normale" Spieler nur gut unterhalten wird, erfreut sich der Star Wars Fan daran ein wenig mehr. Angesiedelt ist der Plot übrigens zwischen Episode 3 (die Rache der Sith) und Episode 4 (eine neue Hoffnung).
 
[u]Optik_[/u]
 
The Force Unleashed musste sich im Vorfeld gerne mal Kritik bezüglich der Optik gefallen lassen. Das können wir in der finalen Fassung allerdings nicht mehr unterstreichen. Tolle Effekte, gelungene Texturen, viel Abwechslung und gerne darfs auch mal ein wenig spektakulärer sein. Schon im ersten Level bekommt man zu spüren, worauf die Entwickler viel Wert gelegt haben: Action! Wenn Lord Vader mit seinem Machtstoß große Holztore zum Einsturz bringt und sich die Pflanzen durch die Wucht hin und herwiegen, dann sieht das großartig aus. Das Spiel mit der Macht wurde zumeist eindrucksvoll inszeniert, egal ob ihr mit der Physik vieler Objekte spielt, also Gegenstände auf andere Gegenstände schleudert, in rasant geschnittenen Endboss Fights eure Konzentration prüft oder zuckende blaue Blitze auf den Feind niederprasseln lasst. Die Level durch die euch Lucas Arts schickt, unterscheiden sich schon im Grundgerüst. Während der bunte und fast schon leicht psychedelische Pilzwald auf Felucia euch fasziniert, geht es in stählernen Raumkreuzern eher trocken zur Sache. Dort hinein mischt sich unter anderem noch der Müllplanet Raxus Prime und die abwechslungsreiche Kulisse ist perfekt.
 
Wie bereits erwähnt, wird all das von schicken und detaillierten Texturen in Szene gesetzt und nur durch einige Kinderkrankheiten wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Das Spiel leidet an Tearing und ab und an etwas zögerlichem Bildaufbau, außerdem (nur teilweise ein optisches Problem) gibt sich die Kamera eher störrisch. Zu guter Letzt "kritisieren" wir die Animationen, die zwar nicht schlecht sind, aber gegen den hübschen Rest ein wenig abfallen.
 
 
[u]Akustik_[/u]
 
Ihr kennt das Spiel. Auch wenn man kein Fan von George Lucas und Co. ist, für guten Sound ist bei Film und Spiel auf jeden Fall gesorgt. Genau aus diesem Grund bleibt uns auch bei Force Unleashed nichts anderes übrig als die volle Punktzahl springen zu lassen. Die epische Hintergrundmusik beschallt euer Zimmer äußerst qualitativ und wenn Blasterschüsse an euch vorbeisausen und ihr das Lichtschwert zückt um den Feinden einzuheizen, dann ist das für Star Wars Fans fantastisch, jedoch auch für alle anderen äußerst attraktiv und gelungen. Hervorheben muss man auch die deutsche Sprachausgabe, für die man enorm qualifizierte und begeisterte Sprecher gewonnen hat. Folglich muten vor allem die Zwischensequenzen an wie im Film, was der Atmosphäre nochmal kräftig unter die Arme greift. Erwartet keine großartigen Besonderheiten, Star Wars ist nun mal Star Wars - lauter drehen wird man dennoch.
 
[u]Ladezeiten_[/u]
 
Durchschnitt
 
[u]Extras_[/u]
 
Wer fleißig spielt, schaltet neue Kostüme für den Schüler frei, spürt Farbkristalle für das Lichtschwert auf und entdeckt außerdem Artworks. Nichts weltbewegendes, trotzdem gelungen.
 
[u]Spielgefühl_[/u]
 
Ich weiß nicht wieviel Spaß ihr in der Schule hattet, aber hätte mein Lehrer mir ähnliche Dinge beigebracht wie Darth Vader seinem Schüler, ich hätte eine tolle Zeit gehabt. Doch entfernen wir uns mal von diesem leicht missglückten Witz und widmen uns ganz der Star Wars Welt, die zwar nicht jedem schmecken dürfte, aber unterm Strich ein ziemlich gelungener Action-Ausflug ist.
 
Der Schüler, später bekannt unter dem Codenamen "Starkiller", ist in der Videospielwelt kein unbeschriebenes Blatt. Beat 'em Up Fans durften sich schon bei Soul Calibur mit dem lässigen Umgang seines Lichtschwerts anfreunden. Das Spiel beginnt erstaunlicherweise nicht in der Haut des jungen Kriegers, sondern im glänzenden schwarzen Anzug von Darth Vader. Vollgepackt mit der dunklen Macht ist euer Streifzug durch Kashyyyk eine wahre Zerstörungsorgie und macht Lust auf mehr. Gleichzeitig lernt ihr in diesem kurzen Level aber auch schon fast alles übers Gameplay. Dank der guten, und nur anfangs etwas überladenen Steuerung, bahnt ihr euch sicher den Weg über verschiedene Planeten und habt dabei mit allerlei Feindvolk zu kämpfen. Das ist zwar nicht sonderlich klever, aber zielsicher, wütend und meist nur in der Überzahl anzutreffen. Ihr habt nun die Möglichkeit den Nahkampf zu suchen. Das funktioniert problemlos, macht auch einigermaßen Spaß, ist aber viel zu unspektakulär. Als lernender Schüler der dunklen Seite könnt ihr euch nämlich der Macht bedienen, dank der die Auseinandersetzungen zum Highlight werden. Ist eine Tür verbarrikadiert, könnt ihr sie mit einem gewaltigen Machtstoß eindrucksvoll zerschmettern oder manövriert filigran einige Barrieren bei Seite. Die meisten Objekte könnt ihr mit einem einfachen "Griff" packen, egal ob Soldat, Container oder ab und an auch mal ein größerer Gegenstand. Mit genügend böser Kraft wirbelt ihr die Dinge nun in der Luft herum und könnt einer Überzahl aus Gegnern ohne Probleme ein großes Stück Metall um die Ohren prügeln. So erledigt ihr mit viel Schwung auch weit entfernte Widersacher, während Fußtruppen in eurer Nähe einfach direkt weggeschleudert werden. Wenn die hilflosen Leiber in der Luft zappeln, nur um wenige Sekunden später gegen eine Wand oder einen Abgrund hinunter geworfen zu werden, dann spürt man die finstere Energie im Wohnzimmer. Selbstverständlich lassen sich neue Fähigkeiten, Griffe und Aktionen erlernen und Upgraden, so dass ihr gegen Ende des Spiels zu einer Blitzes-Werfenden und Lichtschwert-Schleudernden Kampfmaschine gereift seid. Jetzt versteht man auch, wieso selbst AT-STs, stationäre Geschütze und metallene Müllkolosse kein Problem mehr darstellen. Habt ihr den großen Brocken genügend Schaden zugefügt, hilft euch eine Quick-Time Sequenz beim finalen und spektakulär inszenierten Schlag. Die Kämpfe gegen diverse Endgegner profitieren davon, hier geht es wuchtig und beeindruckend zur Sache.
 
Die Kämpfe machen insgesamt gesehen wirklich sehr viel Spaß. Ihr habt nicht unendlich viele Möglichkeiten, dafür machen die vorhandenen Spielereien besonders viel Spaß. Kisten und Menschen durch die Gegend wirbeln, Objekte zerdeppern und danach einen großen Brocken eliminieren, das macht Freude. Eingestreut werden auch immer wieder kleinere Kopfnüsse, wobei sich die meisten mit einer der Machtfähigkeiten lösen lassen. So entfernt man Batterien aus verschiedenen Generatoren, heizt scheinbar defekten Triebwerken mit euren Blitzen neues Leben ein und bahnt sich so den Weg ans Levelende. Auch immer wieder müsst ihr mit Akrobatik punkten, nicht umsonst ist der Doppelsprung ein leichtes für euren Schüler und auch den kurzen Extraschub in der Luft meistert er mit Bravur.
 
 
Wenn man ein bisschen am Ball bleibt, entfaltet Force Unleashed eine ziemlich gute und interessante Atmosphäre. Die Story entwickelt sich - wie der Held - weiter, die unterschiedlichen Level machen alle auf ihre Art und Weise Spaß und schnell möchte man die launigen Machtspielchen des Helden nicht mehr missen. Perfekt ist aber auch das Star Wars "Spin Off" nicht, immerhin sorgt die Kamera nicht selten für Sorgenfalten auf eurer Stirn. Manuelles nachjustieren, das euch vor allem bei den teilweise hitzigen Gefechten irritiert, dazu die Steuerung die auch nicht immer brilliert. Obendrein flimmert nach etwa 7 bis 8 Stunden schon der Abspann über den Schirm. Alles Faktoren die keine Freude machen, zumal es keinen Mehrspieler gibt. Da man aber mit Sicherheit einen zweiten Durchgang wagt und es einfach Spaß macht böse zu sein, spendieren wir 09 Punkte.
 
[u]Erfolgschancen_[/u]
 
Wer viel spielt, bekommt auch massig Punkte. Eine Regel, die wir uns für viele Spiele wünschen würden, wobei Force Unleashed immerhin auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad durchgespielt werden will, was an bestimmten Stellen wirklich höllisch nervig sein kann. Mehrfach durchspielen muss man das Game aber sowieso, satte 500 Gegner wollen mit den unterschiedlichen Fähigkeiten besiegt werden, was angesichts der leichten Ausführung bestimmter anderer Fähigkeiten etwas zäh und altbacken erscheint. Insgesamt aber trotzdem sehr gelungen, auch wenn einige Erfolge ein wenig kreativer hätten sein können.
 
 
VOID

Fazit

Pro
 
Contra
 
shadowman
Ja, es ist besser als die Demo. Ein Glück dass ich die nie gespielt habe und mir deshalb nicht ein äußerst gelungenes Game entgangen ist, das zwar nicht Fehlerfrei ist und mit der kurzen Spieldauer zu kämpfen hat, aber trotzdem sehr viel Spaß macht.

Weitere Meinungen der consolewars crew

 

Deine Zusatzmeinung zu dieser Review:

Schreibe Deine Meinung hier in einem fliessenden Text. Benutze [RETURN] nur um Absätze zu erzeugen. Versuche nicht mit [RETURN] zu formatieren.
 
Kurz & Knapp
N/A
Userwertung
7/10
Deine Wertung:
-
/10
+
Speichern
Kategorien
«
Grafik (1-5)
»
«
Sound (1-5)
2
»
«
Motivation (1-5)
3
»
«
Spielspass (1-5)
»
consolewars Wertung
«
7/10
»
 
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren