Führerschein-Trainer - Review

Führerschein-Trainer

Bild hier droppen

Review
NDS
46
 
Führerschein-Trainer Review
 
Viele von uns haben es schon hinter sich, zahlreiche von uns haben es noch vor sich und einige wenige trauen sich nicht: Der Führerschein. Die Grenze zum Erwachsenwerden. Selber hinter dem Steuer eines Autos zu sitzen, ist wohl eine der größten Erfahrungen, die man als angehender Erwachsener macht. Es gilt einige Hürden zu überwinden, um an den ersehnten Lappen zu kommen. Neben der Finanzierung muss man viele Theoriestunden buckeln, Fahrstunden nehmen und Prüfungen ablegen. Da kommt jede noch so kleine Hilfe wie gerufen. Sicherlich schafft man es bei Mario Kart in Rekordzeit über die Regenbogenpiste zu schießen oder in Grand Theft Autos der Polizei in Windeseile zu entkommen, doch im wahren Leben ist das Autofahren eine völlig andere Herausforderung. Einen kleinen Mix aus Videospiel und dem echten Leben will der Führerschein-Trainer für den Nintendo DS uns bieten. Mit dieser Software soll es mit Selbstvertrauen und Sicherheit zur theoretischen Führerscheinprüfung gehen. Bevor es soweit ist, wollen wir dem Titel eine Prüfung unterziehen.
 
Bestens vorbereitet zur Führerscheinprüfung
 
Jeder, der den Führerschein schon hat, der kann bestätigen, dass man bei der Anmeldung bereits einige seiner hart verdienten Scheine auf den Tisch legen darf. Sind die formellen Sachen geklärt, so wird man noch gefragt, ob man nicht die aktuellen Prüfungsbogen erwerben möchte. Da man in der Regel natürlich mit aktuellem Material lernen möchte und es im Prinzip kaum Alternativen für die Bögen gibt, stimmt man dem ganzen zu. Die rund 30 Euro (wie teuer sind die Bögen heute?), so denkt man im Moment der Anmeldung, machen den Bock der Gesamtkosten nun wirklich nicht fett. Im Zeitalter der modernen Technik aber, gibt es mittlerweile viele Alternativen und genau so eine bildet der Führerschein-Trainer für den Nintendo DS.
 
Die Theoriestunden in der Fahrschule sind Pflicht. Auch der Führerschein-Trainer kann euch davor nicht bewahren. Genau das will das Programm auch gar nicht. Es ist wirklich nur eine Software zum Pauken der Theoriebögen. Es ersetzt keinen Fahrschullehrer, der euch mit Hilfe seiner Erfahrung bestimmte Sachverhalte genau erklärt. Wieso aber ist der Führerschein-Trainer aber trotzdem ein ganz nützliches Programm für angehende Automobilfahrer?
 
Der Führerschein-Trainer beinhaltet alle aktuellen Fragen (Fragenkatalog 2008/2009) der theoretischen Führerscheinprüfung, die man 1:1 auch auf den Bögen vorfindet. All diese Bögen können nun bequem in die Hosentasche gesteckt werden und überall hin mitgenommen werden. Der Aufbau des Programms ist sehr einfach gehalten. Auf dem oberen Bildschirm des Nintendo DS wird die Frage gestellt. Diese beinhaltet in machen Fällen auch ein Foto oder eine Skizze. Typische Fragen wie "Wie verhalten sie sich in dieser Situation?" werden also neben einem Bild (die übrigens die realen Bilder aus den Bögen darstellen) dargestellt. Hat man die Frage verinnerlicht, so kann man mittels Befehl auf dem Touchscreen das Bild vergrößern. Auf dem unteren Bildschirm werden nun, wie eben auf den echte Bögen auch, mehrere Antwortmöglichkeiten präsentiert. Mittels Stylus dürfen die richtigen Lösungen angekreuzt werden. Hier läuft im Prinzip alles so ab, als würde man klassisch mit Stift und Papier üben.
 
Befindet man sich im Übungsmodus, so hat man die Möglichkeit sich gleich die richtige Lösung anzeigen zu lassen. Es steht also jedem offen die Bögen in ruhe hintereinander abzuarbeiten. Wer aber unter echten Prüfungsbedingungen üben möchte, der wechselt gleich in den Prüfungsmodus. Hier gilt es einen Bogen (bestehend aus 30 Fragen) mit weniger als 10 Fehlerpunkten zu beantworten. Nebenbei läuft ständig die Uhr mit. Wie in einer echten Prüfung hat man für die Bewältigung des Prüfungsbogen nur 30 Minuten. Als kleine Motivation, alle Bögen im Prüfungsmodus erfolgreich abzuschließen, winken kleine Minispielchen.
 
Der Führerschein-Trainer ist kein Unterhaltungsprogramm. Alle Fragen sind komplett aus den offiziellen Prüfungsbögen übernommen worden und können lediglich stumpf abgearbeitet werden. Jegliche Art von Unterweisung oder weiterführender Informationen wird nicht geboten. Um erst gar nicht abgelenkt zu werden, gibt es nicht einmal Musik zu hören. Es gibt also keinen konkreten Unterschied zwischen der Übungen mit dem Nintendo DS oder mit den normalen Prüfungsbögen. Beides ist langweilig, gehört aber zum Erwerb des Führerscheins dazu.
 
In einem klassischen Videospielreview wären wir jetzt an der Stelle angekommen, bei der man etwas näher auf das Gameplay eingeht. Man könnte nun glauben, dass in diesem Artikel die Beurteilung flach fällt. Dem ist aber nicht so, denn schließlich können wir immerhin etwas zum Bedienungskomfort sagen. Der Führerschein-Trainer hat einen ganz einfachen Aufbau. Oben werden die Fragen dargestellt und auf dem unteren Bildschirm kann man zwischen den Antworten wählen und zwischen den Seiten blättern. Trotz simplen Aufbaus, funktioniert das Ganze nicht immer so, wie man es eigentlich erwarten würde. Die Kalibrierung des Bildschirms ist den Entwicklern wohl etwas misslungen. Nachdem man die richtigen Antworten gewählt hat, will man unten rechts auf den "Weiter" Button drücken. Obwohl man ganz deutlich weit weg von den Fragen auf den Bildschirm klickt, kommt es immer wieder vor, dass Fragen wieder durchgestrichen oder angekreuzt werden. Das ist sehr ungewöhnlich und macht eine lockere Eingabe fast unmöglich. Man muss den Stylus schon gezielt auf den Touchscreen bewegen und diesen dann auch auf der markierten Stelle für ein paar Sekunden lassen, damit das Programm eure Eingabe richtig erfasst. Eine solche schwache Umsetzung ist völlig unnötig.
 
Ich will spielen!
 
Als Nintendo DS Fan hat man sich mittlerweile daran gewöhnt, dass nicht jedes Modul, welches man in den Slot schiebt auch gleich ein Spiel beinhaltet. Dies ist beim Führeschein-Trainer nicht anders. Die gebotenen Minispiele, die man durch erfolgreiche Prüfungen erwirbt, sind lediglich ein kleines Rahmenprogramm das zur Auflockerung dient und kaum der Rede wert. Spielchen Nummer eins nennt sich "Car-Wash". Mit Hilfe des Touchscreens darf hier virtuell ein alter Käfer von Schmutz und Dreck befreit werden. Damit hat sich die Beschreibung dieses ersten Spiels schon erledigt. Machen wir also mit dem zweiten Spiel namens "Routenplaner" weiter. Wer einen echten Routenplaner hier erwartet, der wird enttäuscht. Es handelt sich lediglich um ein einfaches Puzzlespiel. Auf einem Spielbrett müssen die Straßen so hin und her geschoben werden, dass euer Auto vom Start der Strecke bis zum vorgegebenen Ziel durchfahren kann. Im Prinzip ist auch diese Aufgabe immer sehr einfach, lediglich die Eingabeerkennung, die wie gesagt mit einigen Aussetzer zu kämpfen hat, erschwert das Ganze. Spiel Nummer drei nennt sich "Parkplatz". Hier ist das eigene Auto zugeparkt und man muss via Touchscreen die anderen Autos so verschieben, um wieder raus zu kommen. Auch hier kommt die schlechte Bedienbarkeit zum Tragen. Das letzte Spiel nennt sich "Fahrsimulator" und will in einer virtuellen Fahrstunden nochmals das erlernte Wissen abfragen. Auf große Soundeffekte wurde fast völlig verzichtet und auch die Grafik ist sehr einfach gehalten.
 
Insgesamt dürfen beim Führerschein-Trainer vier Profile erstellt werden. Alle richtigen Bögen und Statistiken werden festgehalten. Der Führerschein-Trainer für den Nintendo DS gilt für die Führerscheinklassen A, A1, B, S, M und Mofa.
 
Positiv:
 
+ reale Prüfungsfragen
+ protokollierte Statistiken und Ergebnisse
+ neuste Fragebögen 2008/2009
 
Negativ:
 
- keine zusätzlichen Infos oder genauere Aufschlüsselungen
- Aussetzer bei der Eingabe
- langweiliger Aufbau
 
VOID

Fazit

Pro
 
Contra
 
Becks
Der Führerschein-Trainer für den Nintendo DS ist im Prinzip nur eine virtuelle Version der aktuellen Prüfungsbögen für den Erwerb des Führerscheins. Mehr will es anscheinend auch gar nicht sein. Anstatt Stift und Papier zu nutzen, kann dieses Programm genutzt werden. Es bietet den angehenden Fahrern keinerlei Zusatzinformation oder Hintergrundwissen. Der Führerschein-Trainer ist lediglich für jene interessant, die sich die Prüfungsbögen nicht zulegen möchten, sondern diese digitale Version vorziehen. Der Vorteil liegt auf der Hand. So kann man die Bögen überall hin mitnehmen und in Bus oder Bahn üben.
 
Übrigens sind die Kosten von 29,99 Euro vergleichbar mit denen der Bögen.

Weitere Meinungen der consolewars crew

 

Deine Zusatzmeinung zu dieser Review:

Schreibe Deine Meinung hier in einem fliessenden Text. Benutze [RETURN] nur um Absätze zu erzeugen. Versuche nicht mit [RETURN] zu formatieren.
 
Kurz & Knapp
N/A
Userwertung
6.1/10
Deine Wertung:
-
/10
+
Speichern
Kategorien
«
Grafik (1-5)
»
«
Sound (1-5)
2
»
«
Motivation (1-5)
3
»
«
Spielspass (1-5)
»
consolewars Wertung
«
N/A
»
 
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren