Boom Blox - Review

Boom Blox

Bild hier droppen

Review
WII
87
Boom Blox Review
 
Der Weg eines jeden Videospielers ist einzigartig. Jeder ist auf andere Art und Weise dazu gekommen sich mit der interaktiven Art der Unterhaltung zu beschäftigen. Viele aber haben eine Gemeinsamkeit aus Kindertagen. Die ersten Schritte mit Spielen machte man mit Bauklötzen. Simpel, aber für viele Stunden fesselnd. Wieso nicht also einen großen Schritt zurück machen und dabei die Technik der heutigen Spiele-Generation nutzen? Genau diesen Ansatz hat wohl Steven Spielberg bei den Überlegungen zu einem Videospiel angestellt. Gemeinsam mit Electronic Arts ist so Boom Blox entstanden. Ein Spiel der etwas anderen Art.
 
Klötzchenspiel
 
Im Hauptmenü zu Boom Blox findet man vier verschiedene Modi vor. Zunächst wäre da der Spielen-Modus. Hier gilt es immer wieder aufs Neue seine Geschicklichkeit zu beweisen und gleichzeitig kann man sich in einer Vielzahl von Level mit den Funktionsweisen der Blöcke vertraut machen. Dies passiert in verschiedenen Aufgabenbereichen. Beispielsweise gibt es die Variation, in der man einen Turm auseinander nehmen muss. Bestimmte Bausteine müssen so rausgezogen werden, so dass der Turm nicht zusammenbricht. Vielen dürfte dieses Prinzip aus Jenga bekannt sein. Jeder Schritt muss wohl überlegt sein. Für jede gelungene "Operation" bekommt man Punkte auf das Konto gutgeschrieben, gleichzeitig steigt aber die Instabilität des Turms. Die gesamte Konstruktion wird immer wackliger und das Spiel immer heikler. Setzt man am falschen Stein an oder zieht diesen ungeschickt aus dem Turm, so passiert es sehr schnell, dass sich alle Bauteile Richtung Boden verabschieden. Gleiches gilt dann auch für euer Punktekonto.
Dies ist aber nur eine Variation des Spiels. Die Entwickler haben es verstanden der recht simplen Ausgangsidee noch viele weitere Varianten zu verpassen. Mit Hilfe einer Vielzahl an Wurf-Werkzeugen kann Boom Blox beispielsweise auch gespielt werden. Man bekommt einen Ball zugesprochen und soll damit mehrere Türme zerstören. Sollte man mehr Bälle benötigen, so wird euer Spiel schlechter bewertet. Es gibt Gold- Silber- und Bronze-Wertungen im Spiel. Hier werden sowohl die grauen Zellen, als auch die Geschicklichkeit auf die Probe gestellt. Mit Hilfe der gedrückten B-Taste sollte man sich erst einmal die Gegebenheiten genauer angucken. Man darf die Kamera in jegliche Winkel bringen und sich so das Konstrukt, welches von euch zerstört werden soll, genauer betrachten. Jag sie mit mächtigen Würfen in die Luft, stupse sie mit kurzen Lobs an oder schlag mit chirurgischer Präzision zu. Um zu werfen muss lediglich die A-Taste gedrückt und mit der Wii-Mote ausgeholt werden. Lässt man die A-Taste los, so macht sich der Ball auf den Weg. Das Spiel erkennt sehr gut, wie stark nun geworfen wurde und dieser Umstand muss auch bewusst genutzt werden. An manchen heiklen Stellen reicht es eben, wenn man ganz sachte wirft.
 
Sind auf dem Spielfeld nun vier Türme, so könnte man diese mit vier Würfen zum Umfallen bewegen. Dafür aber bekommt man sicherlich keine Goldmedaille. Viel cleverer ist es also den Schwachpunkt eines Turmes zu suchen. Trifft man diesen, so fällt der erste Turm nach rechts auf den Nachbarturm. Eine Kettenreaktion wird ausgelöst, so das alle Türme umfallen und schon ziert ein goldiges Grinsen euer Gesicht. Dies ist sogar noch ein sehr harmloses Beispiel. Boom Blox bietet eine Vielzahl an Variationen und fordert den willigen Spieler immer wieder aufs Neue.
 
Neben dem Werfen gibt es noch das Schießen, das Greifen und das Bauen als elementare Gameplay-Varianten. Aber nicht nur diese verändern das Spiel auf markante Art und Weise. Eine noch wichtigere Rolle nehmen die unterschiedlichen Blöcke ein. Wir zählen euch gerne ein paar davon auf. Der Standard-Block lässt sich stapeln, wackeln oder fallen, während die Bomben-Blöcke ganze Konstruktionen in die Luft gehen lassen können. In vielen Spielen findet man auch Edelsteine. Oft gestaltet sich die Aufgabe darin nur diese auf den Boden zu befördern. Interessant wird es auch mit den Chemikalien-Blöcken. Verbindet man zwei dieser Art, so explodieren sie. Wie bekommt man also die grünen Kästen am cleversten zusammen, so dass sie eine möglichst große Zerstörung hinterlassen?
 
Mehr Blöcke, mehr Böcke!
 
Wie gesagt, im Menü findet man vier verschiedene Modi vor. Neben dem Spielen-Modus fehlen also noch drei an der Zahl. Beginnen wir mit der "Entdeckung". Hier darf man die Arten von Level spielen, auf die man selber Lust hat. In sechs verschiedenen Kategorien unterteilen sich verschiedenste Herausforderungen: Edelstein, Punkte, Bombe, Verschwinde, Chemikalien und Greifen-Werkzeug. Ist man hier erfolgreich, so schalten sich immer wieder neue Aufgaben frei.
Im Modus Nummero drei, dem Abenteuer-Modus, erlebt man ein kleines Abenteuer. Von der mittelalterlichen Burg über eine gesetzlose Westernstadt und einen gefährlichen Dschungel bis hin zu einer gruseligen Halloween-Nacht. Man erlebt das eigentlich Boom Blox hier in verschieden Schauplätzen. Ein ganz großer Spaß verbirgt sich noch hinter dem Mehrspieler-Modus. In verschiedenen Spielvarianten des Solo-Parts dürfen sich hier gleich mehrere Mitspieler probieren. Hier wurde aber alles ein stückweit schwerer gemacht. Normale Blöcke wurden deutlich schwerer gemacht, so dass ein einfacher Wurf nicht immer ausreicht. Wie schon im Einzelspieler stellt man sich den selben Aufgaben. Jeder Mitspieler (vier maximal) darf nach einander einen Zug machen. Sehr löblich dabei ist es, dass lediglich eine Wii-Mote benötigt wird. Die Fernbedienung kann nach jedem Zug weiter gereicht werden.
 
Ein weiterer großer Reiz des Spiels verbirgt sich hinter dem Punkt "Erstellen". Ja, wer ganze Burgen aus Bauklötzen kaputt macht, der darf sie auch wieder aufbauen. Das war ja ohnehin immer der große Spaß beim Spielen mit Bauklötzen. Boom Blox bietet auch eine unendliche Anzahl an Klötzchen, mit denen man sich austoben darf. Das tolle ist, dass man danach nicht einmal aufräumen muss.
Der eingebaute Level-Editor also, erlaubt es auf ganz einfache Art und Weise eigene Werke zu errichten. Die einzelnen Bestanteile und Bausteine können im Einzelspieler-Modus freigespielt werden. Das Beste an jenem Modus ist aber, dass erstellte Maps via WiiConnect24 mit Freunden auf der ganzen Welt getauscht werden können. Alle erstellten Level können bequem zu Freunden auf der bereits angelegten Freundesliste der Wii-Konsole verschickt werden. Um den Einstieg in den Level-Editor zu vereinfachen, befinden sich auf der Disk auch zwei Tutorial-Videos.
 
Unterzieht man zum Abschluss Boom Blox einen kleinen Technik-Check, so könnte man beim bloßen Anblick auf Screenshots nichts Großes erwarten. Hat man aber selber einmal gespielt, so sieht die Sache wirklich ganz anders aus. Die große Technik des Spiels besteht nicht in einer "State of the Art" – Grafik, sondern in der wunderbar gelungenen Physik-Engine. Jeder Stein fällt physikalisch korrekt und jede Explosion hat nachvollziehbare Auswirkungen. Das ist die ganz große Stärke des Spiels.
Sicherlich ist die Grafik gerade bei einem Knobelspiel dieser Art nicht wichtig, doch ist Wii zu mehr Leistung im Stande. Boom Blox bietet keine detaillierten Welten und auch die Effekte sind eher spärlich. Boom Blox hat physikalisch korrekte Explosionen, nur sehen diese eben nicht Hollywood-like aus.
 
Positiv:
 
+ über 300 Level
+ genial einfaches Spielprinzip
+ Level-Editor (+WiiConnect 24 Funktion)
 
 
Negativ:
 
- nur knappe Texterklärungen
- detailarme Grafik
 
 
VOID

Fazit

Pro
 
Contra
 
Becks
Die Zutaten sind einfach und die Suppe schmeckt mir so richtig gut. Als Rührstab für diese wunderbare Speise wird die Wii-Mote auf beste Weise genutzt. Boom Blox wirkt so unscheinbar und hat es einfach faustdick hinter den Ohren. Jeder, der sich nur ein wenig mit Puzzelspielen anfreunden kann und darüber hinaus Geduld mitbringt, der kann viele aufregende Spielstunden mit Steven Spielbergs Werk verbringen. Hier wird Jenga mit Tetris gekreuzt und zu einem wunderbaren Knobelspiel kombiniert. Sehr erfreulich ist auch die gebotene Lernkurve. Ganz zärtlich wird man an alle Elemente des Spiels geführt und stellt immer wieder die Steigerung fest. Hinzu kommt der gute Multiplayer, der es euch erlaubt mit Freunden zu spielen.

Weitere Meinungen der consolewars crew

 

Deine Zusatzmeinung zu dieser Review:

Schreibe Deine Meinung hier in einem fliessenden Text. Benutze [RETURN] nur um Absätze zu erzeugen. Versuche nicht mit [RETURN] zu formatieren.
 
Kurz & Knapp
N/A
Userwertung
7.2/10
Deine Wertung:
-
/10
+
Speichern
Kategorien
«
Grafik (1-5)
»
«
Sound (1-5)
2
»
«
Motivation (1-5)
3
»
«
Spielspass (1-5)
»
consolewars Wertung
«
8/10
»
 
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren