Tony Hawk's Project 8 - Review

Tony Hawk's Project 8

Bild hier droppen

Review
360
1
 
erlebt in HDTV (samsung le 40m61b), unterstützt durch Dolby Digital 5.1 Teufel Sound
 
[u]"Nail the Trick"[/u]
 
Tony Hawk kommt in die Jahre. Das weiß er selber und Neversoft weiß das wohl auch irgendwie. Große Neuerung bei Project 8 ist der "Nail the Trick" Modus, bei dem ihr in Zeitlupe und in Nahaufnahme eigene Tricks mit den beiden Analog Sticks kreiert. Da das die einzige Neuerung ist und auch die Technik seit American Wasteland nicht unbedingt zugelegt hat, baut sich nur schwer Motivation auf. Ihr kurvt durch die teilweise beschränkt wirkenden Level und tut das was man mittlerweile seit vielen Jahren tut: Grinds, Spins, Flips, Tricks in der Luft und dazu jede Menge witzige Aufgaben der Stadtbewohner. Reicht unterm Strich aber nicht für eine gute Note, dazu ist es mittlerweile zu langweilig und eintönig geworden.
 
 
[u]Handlung_[/u]
 
In diesem Teil sucht Tony Hawk nach acht ganz besonderen Skatern. Er castet sich sein Project 8 zusammen, bei dem ihr natürlich dabei sein wollt. Brecht also aus der Vorstadt aus und erobert die Straßen, beeindruckt andere Skater und auch die Profifahrer, die sich seltsamerweise in der Gegend tummeln. Immer höher steigt ihr in der ewigen Rangliste nach oben, bis ihr schließlich von Tony Hawk in die Riege der exquisiten Fahrer aufgenommen werdet. Fühlt sich an wie immer und ist weder spannend, noch trägt die Handlung irgendwas zur Motivation bei.
 
[u]Optik_[/u]
 
Einige Monate hat der Altmeister schon auf dem Buckel, was wir ihm auch nicht ankreiden möchten. Allerdings hat das Spiel im Vergleich zu American Wasteland wirklich nicht viel draufgelegt. Noch immer wirken die meisten Objekte sehr kantig, die Stadt ist insgesamt zu bunt und nur wenige Texturen sind wirklich hoch aufgelöst. Die Animationen der Skater wurden ebenfalls nicht verbessert. Trotzdem hat das Spiel natürlich viele schöne Momente: Wenn man meterhoch in der Luft ein paar Tricks zum besten gibt oder im Nail the Trick Modus die schönen Tiefenunschärfeeffekte zu Gesicht bekommt, macht das einiges her. Trotzdem ist da irgendwie ein Knick in der Atmosphäre, es wirkt teilweise beengt und man wollte scheinbar zuviele Möglichkeiten zum Skaten unterbringen. Project 8 wirkt einfach nicht mehr wie aus einem Guss, hinterlässt trotz neuer Details und Verbesserungen einen "Standard" Eindruck und kann deshalb optisch nicht voll punkten.
 
 
[u]Akustik_[/u]
 
Auch nicht viel Neues gibt es bei der Akustik. Wie immer hat Activision ein paar namenhafte Interpreten aus dem Rock, Punk und Indie Bereich zusammengeführt und daraus einen thematisch mehr als passenden Soundtrack gebastelt. Überraschen wird der euch aber nicht, auch die Sprecher sind qualitativ wie immer. Viele Profis, darunter natürlich Mr. Hawk selber, leihen den Figuren im Spiel ihre Stimme und auch die Umgebungsgeräusche können sich hören lassen. Doch ihr ahnt es schon: Auch die hauen euch nicht vom Hocker, wenngleich alles sehr solide und gut klingt.
 
[u]Ladezeiten_[/u]
 
Eher unschön in Szene gesetzt, müsst ihr ab und an eine kurze Zwangspause einlegen.
 
[u]Extras_[/u]
 
Keine
 
[u]Suchtfaktor & Spielgefühl_[/u]
 
Alle Jahre wieder... und so weiter. Ist Tony Hawk mittlerweile ein alter Hut? Ihr entscheidet! Denn auch wenn es wie immer sehr ähnliche Aufgaben sind und man das Gefühl hat das gleiche wie jedes mal zu tun, wird man erneut gepackt und erfreut sich schon kurze Zeit später an verrückten Missionen, haarsträubend guten Kombos und dem gewohnt guten Gameplay.
 
Diesmal beginnt eure Karriere in der "Vorstadt" und nach dem umfangreichen Tutorial könnt ihr die Gegend frei erkunden. Zwar wirkt das alles etwas gestaucht, der Skater versucht dies aber zu übersehen und nutzt stattdessen die vielen Möglichkeiten um die Gegend mit dem Board zu vergewaltigen. Zäune, Bordsteine, Verandas, Dächer, alles wird rigoros zum skaten genutzt, glücklicherweise gibt es aber auch einige Half- und Quarterpipes. Wie immer bei Tony Hawk ist die komplette Welt euer Spielplatz. Später könnt ihr in einigen Arealen sogar mehrere Ebenen nach oben gelangen, egal ob Strommast oder Hydrant, irgendwie kann man nahezu alles in seine Kombo einbauen. Das macht das Spiel aus, das lieben die Fans.
 
In jener Vorstadt entdeckt ihr einige Personen, die von einem orangenen Leuchten befallen wurden. Euer Radar führt euch ebenfalls zu diesen Mitmenschen, die ein paar Aufgaben für euch bereitgelegt haben. Mal gibt es hier abgefahrene Jobs zu erledigen, die euch teilweise auch in der Story weiterbringen, mal soll nur ein bestimmter Trick gezeigt werden. Ihr beobachtet im Spielverlauf jedenfalls wieder aberwitzige und teilweise verrückte Aktionen. Da bringt ihr neue Poster an Wände an, brecht in Gebäude ein um Unterlagen zu stehlen oder arrangiert Busse neu, damit ihr sie in eure Kombo einbauen könnt. Größte Neuerung ist der Nail the Trick Modus, bei dem ihr in Zeitlupe mit beiden Sticks das Brett selber drehen könnt. So erschafft man eigene Moves, die zwar anfangs kompliziert erscheinen, euren Highscore aber enorm in die Höhe treiben. Wer stürzt tut sich natürlich höllisch weh. Allerdings gibt es ein paar Events, bei denen genau das belohnt wird. Fallt möglichst spektakulär und heftig, denn für jeden Knochenbruch gibt es massig Punkte. Mit Hilfe von Analog Stick und A Knopf könnt ihr dem geschundenen Körper übrigens noch den rechten Weg weisen.
 
 
Die meiste Zeit über cruist ihr also durch die Stadt und versucht mit bestandenen Aufgaben weiter in der Rangliste aufzusteigen. Ziel ist es, vom unterschätzen Unbekannten, bis ins Project 8 vorzudringen, was man nur schafft wenn man fleißig spielt und sich dabei gut anstellt. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei generell nicht ohne. Wer komplett neu ist scheitert an vielen Zielen, kann diese aber wenigstens sofort neu starten. Alle anderen begutachten vorher die Übersicht. Dort seht ihr, was ihr tun müsst, um als Amateur oder Profi zu gelten. Fahrt ihr zum Beispiel einem Kameramann hinterher (der von euch verschiedene Aktionen verlangt), reichen für den Amateuerrang 10 Tricks, für den Profirang 20 und wer auch noch den Sick Score absahnen will, muss satte 30 Tricks aufs Parkett legen - und die werden auch noch deutlich schwerer. Nach diesem Prinzip funktioniert Project 8 jedenfalls. Die Sick Scores sind übrigens wieder mal unnachahmlich schwer und sorgen schnell für viel Frust und eventuell sogar kaputte Gamepads. Die meisten Leute werden sich also mit dem Profi Schwierigkeitsgrad zufrieden geben, schon hier benötigt man gute Levelkenntnis, muss recht schnell mit den Fingern sein und darf bei Manuals und Grinds das Balancieren nicht vergessen.
 
Immer wieder gibt es auch komplexe Aufgaben, der Klassik Modus, bei dem ihr in nur zwei Minuten verschiedene Jobs erledigen müsst. Egal ob ihr nun COMBO oder SKATE einsammelt, einen Highscore aufs Parkett legt, Neversoft hat einiges für euch vorbereitet, meist recht komplex und nicht einfach. Auch müsst ihr häufig mehrere Leute gleichzeitig unterhalten, was nicht nur schnell viele Tricks von euch verlangt, sondern auch noch koordiniertes Fahren.
 
Nach all den Jahren und all den vielen Vorgängern, nagt der Zahn der Zeit immer stärker am Trendsportpiel, was sich auch bei Project 8 wieder zeigt. Probleme gibt es jedenfalls einige, angefangen bei der nach wie absolut furchtbaren Steuerung sobald man vom Board gestiegen ist. Kameraprobleme, schlechte Kollisionsabfrage und Null Atmosphäre. Auf dem Board funktioniert das Ganze natürlich um Welten besser, auch hier grindet die Figur aber nicht immer dort wo sie grinden soll. Einige Tricks gehen dem Spieler nur schwer von der Hand, von der dezenten und irgendwie auch erdrückenden Eintönigkeit mal ganz abgesehen. Project 8 schafft es außerdem nicht, euch prickelnde Skate Atmosphäre ins Wohnzimmer zu bringen. Die Level wirken eng und stellenweise macht es sogar einen aufgezwungenen Eindruck. Ob das solide Ergebnis reicht um euch zum Kauf zu bewegen? Ihr entscheidet selbst, vielleicht reicht euch auch noch einer der zahlreichen Vorgänger.
 
[u]Mehrspieler_[/u]
 
Tony Hawk ist mittlerweile auch Online ein recht beliebter Titel, der in fast jeder Episode mit neuen Ideen bzw. Spielmodi aufwarten kann. Interessant bei Project 8, sind die Ranglisten für einzelne Events. So könnt ihr direkt nach einer Prüfung, Hürde oder Aufgabe nachgucken, wie der Rest der Welt sich dabei angestellt hat. Sorgt mitunter natürlich für Motivation, selbst wenn man eigentlich was anderes machen wollte. Project 8 bietet übrigens Platz für acht Spieler (wie passend) und läuft in der Regel recht stabil.
 
In den Lobbys tummeln sich mittlerweile nur noch eine Hand voll Zocker, gegen die Tritt man in verschiedenen Modi in Rang- und Nicht-Ranglisten Spielen an. Dabei kommt es mal auf die beste Kombo an, mal auf den größten Highscore insgesamt, es gibt aber auch besondere Varianten wie beispielsweise das Mauerspiel. Jeder Spieler zieht eine Wand hinter sich her, die mit jedem Punkt vergrößert wird und natürlich nur dazu dient, dem Gegner ein Bein zu stellen.
 
[u]Erfolgschancen_[/u]
 
Einige Erfolge bekommt man während des Story Modus. Das ist schön, so sollte es ja eigentlich sein. Leider muss man für einen Großteil der Achievements aber ein absoluter Profi sein. Alle Ziele sollen bitte auf dem "Sick" Schwierigkeitsgrad beendet werden, der seinen Namen nicht zu unrecht trägt. Freut euch also auf frustige, nervige, langweilige und verschwendete Stunden, es sei denn ihr seid nicht scharf auf die Punkte. Toll, wie einem die Entwickler immer wieder Steine in den Weg legen...
 
VOID

Fazit

Pro
 
Contra
 
shadowman
Nein, Nein, so kann es mit Tony Hawk nicht weitergehen. Die Serie sackt immer tiefer in durchschnittliche Gefilde und die "neuen" Ideen reichen nicht, um den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Spaß machts aber immer noch

Weitere Meinungen der consolewars crew

 

Deine Zusatzmeinung zu dieser Review:

Schreibe Deine Meinung hier in einem fliessenden Text. Benutze [RETURN] nur um Absätze zu erzeugen. Versuche nicht mit [RETURN] zu formatieren.
 
Kurz & Knapp
N/A
Userwertung
0/10
Deine Wertung:
-
/10
+
Speichern
Kategorien
«
Grafik (1-5)
»
«
Sound (1-5)
2
»
«
Motivation (1-5)
3
»
«
Spielspass (1-5)
»
consolewars Wertung
«
4/10
»
 
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren