UEFA EURO 2008 - Review

UEFA EURO 2008

Bild hier droppen

Review
360
24
 
Wie jedes Jahr beglückt uns EA Sports mit einem "Halbjahres-FIFA", diesmal mit dem offiziellen Spiel zur UEFA EURO 2008 oder umgangssprachlich, der Europameisterschaft. Wie mittlerweile auch der letzte Nicht-Fussballer mitbekommen haben sollte, findet der diesjährige Titelkampf in Österreich und der Schweiz statt. In unserem Review erfahrt ihr wo die Änderungen im Vergleich zu FIFA 08 liegen und welche Neuerungen im Spiel zu finden sind.
 
Eröffnungsspiel
 
Den Umfang eines FIFA-Spieles erreicht die Euro-Ausgabe nicht, auch wenn sämtliche europäische Nationalteams im Spiel enthalten sind inklusive Originalspieler. Nur die Niederlande müssen - wie bereits aus den Vorgänger gewohnt - mit Fantasiespielern auskommen. Auf Vereinsmannschaften wird in dieser Ausgabe naturgemäß verzichtet. Die Anzahl der Stadien wurde auch drastisch reduziert, so kann jedes Land mit maximal einem Stadion dienen mit Ausnahme von Österreich und der Schweiz die mit allen EM-Stadien vertreten sind.
 
Das Kernstück ist sicherlich der UEFA EURO 2008 Turniermodus. Hier treten 16 Teams in vier 4er Gruppen gegeneinander an. Die jeweils beiden Gruppenersten bestreiten daraufhin das Viertelfinale, die Sieger jeweils das Halbfinale und das Finale. Auf ein Spiel um Platz 3 wird - wie in der Realität - verzichtet. Auf Wunsch könnt ihr die Qualifikation zur Euro nochmals mit den Originalgruppen nachspielen oder auch eine zufällig generierte Qualifikation spielen. Zusätzlich stehen Euch optional noch Freundschaftsspiele innerhalb der Qualifikation zur Auswahl.
 
 
Solltet ihr die Endrunde um die Euro 2008 erreichen, stellt das Spiel das Turnier atmosphärisch dar, auch wenn wir uns im Vergleich zu den bisherigen EA Sports Fussballspielen ein wenig mehr gewünscht hätten. So wird beim Stadioneinlauf zwar die Nationalhymne der "Heimmannschaft" gespielt, jedoch nur für ein paar Sekunden. Zudem werden die Mannschaften von einem Konfettiregen und Feuerwerk begleitet. Die Maskottchen Trix und Flix glänzen lediglich durch fast vollkommene Abwesenheit. Die Präsentation ist eher nüchtern und hätte durchaus pompöser ausfallen können.
 
Das Kommentatoren-Duo müht sich zwar redlich kann aber gegenüber den Vorgänger in keinster Weise zulegen. Hier und da wurden zwar neue Textzeilen eingebaut, Hintergrundinformationen zu Spielern, Mannschaften, Stadien und Turnier fehlen aber komplett, dies war bei der WM 2006 Ausgabe schon mal deutlich umfangreicher und informativer gelöst. Alles in allem wirkt die Präsentation etwas unmotiviert. Immerhin wurden die Stadien mit viel Liebe zum Detail erstellt und die Menüs sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch funktional sehr zufriedenstellend.
 
Verlängerung
 
Ihr könnt die UEFA EURO 2008 nicht nur im gewohnten Stile nachspielen, sondern auch diverse andere Modi dazu nutzen. Allen voran fällt der neue Mannschaftskapitän-Modus positiv auf. Hier versucht ihr einen bestimmten (oder selbst erstellten) Spieler zum Kapitän des jeweiligen Nationalteams zu machen. Vier Spieler kämpfen dabei um die Position des Capitanos, wahlweise CPU oder menschliche Gegner. Ihr beginnt mit ersten Auftritten im B-Kader des Landes um Euch danach in der A-Nationalmannschaft durch diverse Freundschaftsspiele und die Qualifikation für die EM zu qualifizieren und empfehlen. Das Spielgeschehen könnt ihr wahlweise in der neuen Coop- oder der, bereits aus FIFA bekannten, "Be A Pro"-Perspektive betrachten. Während der Spiele wird euch jederzeit die Spielerwertung der vier Kandidaten für die Kapitänsbinde angezeigt. Die Wertung setzt sich dabei aus erfolgreichen wie auch negativen Aktionen zusammen. Gewonnene Zweikämpfe, Tore und gelungene Pässe führen zu einer Aufwertung, verlorene Zweikämpfe und Fehlpässe zur Abwertung. Der Spieler mit der besten Spielerwertung hat große Chancen im nächsten Spiel die Kapitänsbinde zu übernehmen. Zusätzlich werden euch nach Spielende Erfahrungspunkte zugeteilt - je nach Leistung auf dem Platz. Diese investiert ihr in die Entwicklung eures Spielers, da dieser zu Beginn der Karriere doch deutlich schwächer als die Kollegen ist. Negativ anzumerken ist, dass die Statistiken des eigenen Spielers nicht immer korrekt erfasst werden. In unserem Test wurden diverse Torvorlagen nicht für die Berechnung der Erfahrungspunkte berücksichtigt. Das frustriert etwas und erschwert den Kampf um die Kapitänsbinde. Damit ihr nicht bei jedem Neustart dieses Spielmodus mit einem Nobody beginnen müsst, kann der selbst erstellte Spieler bei Neustart des Mannschaftskapitän-Modus inkl. seiner gesammelten Erfahrungen erneut geladen werden.
 
Die angesprochene Coop-Kamera bietet euch jederzeit einen optimal Blickwinkel auf das Spielgeschehen, auch bei Spielen mit mehrere Spielern. Die Kamera zoomt dynamisch ein uns aus, je nach Position des Balles und des Spielers. Die "Be A Pro"-Kamera ist logischerweise nur im Singleplayer vorhanden, da ihr in dieser Einstellung Euren Spieler von hinten auf Schritt und Tritt verfolgt.
 
 
Seit der WM 2006 bietet EA Sports einen Szenarien-Modus, den ihr auch in UEFA EURO 2008 wiederfinden werdet. In diesem Modus müsst ihr diverse vorgegebene Aufgaben erfüllen, die realen bzw. historischen Spielsituationen nachempfunden wurden. Dabei gilt es eine gewisse Anzahl an Toren zu erzielen, einen Rückstand aufzuholen, eine Niederlage abzuwenden und so weiter und so fort. Die Qualifikations-Szenarien sind knackig, aber die Motivationskurve hoch.
 
Zu gute Letzt erwartet Euch noch der Online-Modus. Dieser besteht aus den typischen Ranglisten-Matches, Turnieren und Ligen. Neu ist der "Euro Online-K.O.-Cup". Dort muss man sich ab dem Viertelfinale mit einer Nationalmannschaft im K.O.-Modus gegen menschliche Mitspieler behaupten. Sollte man ein Spiel verlieren, muss man wieder im Viertelfinale beginnen. Das Tableau wird dabei dynamisch mit Gegnern gefüllt, so dass sich nicht sofort acht Spieler in einer Lobby auffinden müssen, sondern diese im Laufe des Spiels zugeordnet werden.
 
Auch neu ist der "Kampf der Nationen". Dieser Online-Wettbewerb wird indirekt ausgetragen. Beim ersten Start von UEFA EURO 2008 wählt ihr Euer Heimatland aus bzw. das Land für welches es ihr bei diesem Wettbewerb Punkte sammeln wollt. Ab diesem Zeitpunkt werden alle eure gemachten Spiele in den Modi "Anstoß", "UEFA EURO 2008", "Mannschaftskapitän" und Online-Spiele in die Länderwertung einfließen. Dabei ist es völlig irrelevant mit welchem Nationalteam ihr die Wettbewerbe bestreitet, die Punkte fließen immer in die Wertung des ausgewählten Landes ein. Am 30. Juni endet dieser Wettbewerb jedoch, ist also zeitlich beschränkt.
 
Elfmeterschießen
 
Das Gameplay von UEFA EURO 2008 wurde gegenüber FIFA 2008 in Details verbessert. Bei Pässen und Schüssen sehr ihr ab sofort direkt über den Spielern einen Balken der die Stärke der Aktion darstellt. Bislang wurde dies nur durch einen Balken an der Anzeige des Spielernamens am unteren Bildschirmrand angezeigt und konnte in der Hitze des Gefechts schon mal übersehen werden. Zudem ist die Sensibilität der Buttons etwas zurück geschraubt worden. Dies ermöglicht einerseits eine genauere Dosierung der Schuss-/Passtärke, andererseits verzögert dies die Aktionen des Spielers merklich und ihr müsst noch weiter im Voraus denken und planen. Der Balken über den Spielern bleibt bei Steilpässen seltsamerweise meist leer, somit müsst ihr euch in diesem Fall auf euer Gefühl verlassen. Wir gehen hier von einem Bug aus, da der Balken immerhin eingeblendet wird.
 
 
In Sachen Passspiel ein Tipp von uns an euch: Stellt in den Optionen unbedingt die Pass- und Schusshilfen aus bzw. auf zumindest halbautomatisch, denn ansonsten werden eure Steilpässe keinen Empfänger finden und andere Pässe unter Umständen nicht den gewünschten.
 
Apropos Steilpässe: Die Effektivität dieser wurde nochmals deutlich nach unten geschraubt bzw. landen die meisten Steilpässe in Tornähe beim Gegner. Sollte euch jedoch ein solcher Pass gelingen ergibt sich daraus meistens eine gute Torgelegenheit. Dies erhöht den Realismus deutlich. Auch das Tempo des Spielgeschehens wurde nochmals erhöht was dem Spiel zu gute kommt. Die Spieler bewegen sich nun etwas schneller, der Ball läuft schneller und die Animationen sind nochmals etwas verfeinert worden um die Bewegungen der neuen Geschwindigkeit anzupassen. Leider hat die KI in machen Situationen Aussetzer. So könnt ihr oftmals nach eigenem Anstoß fast unbedrängt durch die gegnerische Defensive marschieren und zum Abschluss ansetzen obwohl die Defensive an sonst sehr aggressiv zu Werke geht und auch die Räume eng macht.
 
Alles in allem befindet sich die Spielreihe aber auf einem guten Weg in Sachen Gameplay und nähert sich der Pro Evolution Soccer Konkurrenz immer mehr an. Die Ballphysik wirkt von mal zu mal realistischer, auch wenn hier noch deutliches Potential nach oben besteht. Das gleiche gilt für die deutlich erstarkten Torhüter, die seltener durch den eigene Strafraum irren oder Bälle unterlaufen.
 
Auffällig ist, dass Spiele gegen vermeintlich starke Mannschaften deutlich einfacher sind als Spiele gegen Underdogs. Letztere stellen sich - wie im realen Fussball - mit Mann und Maus in die Defensive und es erfordert einige Geduld um sich Torchancen zu erarbeiten, während diese gegen offensivere Mannschaften leichter zu erspielen sind. Das mutet zwar realistisch an, leider führt es jedoch oftmals dazu das Gegner wie Zypern und San Marino nur knapp geschlagen werden während Tschechien, Portugal, Spanien und Co. teilweise recht hoch abgefertigt werden können. Hier muss EA noch an der Balance bzw. Stärke der KI arbeiten!
 
"Nach dem Spiel ist vor dem Spiel"
 
EA Sports hat die Grafik nochmals verbessert auch wenn der Sprung zu FIFA 08 nur in Details zu sehen ist. So beziehen sich die Verbesserungen auf die Spielermodelle und Animationen. Die Spielerköpfe und -gesichter wurde etwas überarbeitet, so dass die Spieler nun noch besser mit ihren Vorbildern zu vergleichen sind, jedoch gibt es einzelne Ausnahmen die in Frankensteins Gruselkabinett gehören und kleinen Kinder einen gehörigen Schrecken einjagen könnten. Dafür sind die Animationen flüssig und vielfältig und die Trikots sehen grandios aus. Die Stadien samt animierter Zuschauer sehen ohnehin von Jahr zu Jahr blendender aus. Doch jetzt kommt das große ABER: UEFA EURO 2008 strotzt vor Grafikfehlern! Unzählige Popups, Texturfehler und -flimmern trüben das Gesamtbild. In den Menüs werden zudem die Nationalflaggen einzelner Teams wie von Geisterhand ausgeblendet und wieder eingeblendet. Zudem ruckeln die Cinematics und Replays in fast nicht mehr annehmbarem Maß. Auch soundtechnische Mängel sind vorhanden, so werden die Kommentare ab und an einfach unterbrochen oder sind - wie bereits gewohnt - völlig unpassend.
 
 
Ärgerlich ist auch, dass Eure Aufstellungen die ihr vor einem Spiel oder in den Menüs zeitaufwendig geändert habt, nicht oder nur unvollständig gespeichert werden und somit vor jedem Spiel erneut vorgenommen werden müssen.
 
Akustisch kann das Spiel dann aber doch wieder aus dem vollen Schöpfen. Der Soundtrack ist vollends gelungen und bedient sich aus allerlei Pop & Rock Songs. Die Stadionatmosphäre wird durch diverse Fangesänge unterstützt die auf die spielenden Mannschaften zugeschnitten sind.
VOID

Fazit

Pro
 
Contra
 
DarthSonic
UEFA EURO 2008 ist ein weiterer Weg von EA Sports in Richtung Simulation und Pro Evolution Soccer. Als Vorgeschmack auf FIFA 09 und begleitend zur Europameisterschaft sei das Spiel jedem Fan ans Herz gelegt, jedoch solltet ihr euch gründlich überlegen ob die Investition von fast 60 Euro für ein Spiel mit geringerem Umfang und weniger Langzeitmotivation lohnend sind oder ihr weiterhin eine Runde FIFA 08 zockt, bis der offizielle Nachfolger erscheint.
 
+ Grafik und Sound
+ Online-Modus
+ Mannschaftskapitän
+ Fortschritte in Gameplay und KI zu erkennen
+ Lizenzen
+ offizielles Spiel zur Europameisterschaft
 
- geringer Umfang
- Grafikfehler
- Kommentatoren
- Atmosphäre/Präsentation nicht ausgereizt
- Ruckeln in Cinematics/Replays
- Niederlande noch immer nicht lizenziert
- Kader sind nicht ganz aktuell

Weitere Meinungen der consolewars crew

 

Deine Zusatzmeinung zu dieser Review:

Schreibe Deine Meinung hier in einem fliessenden Text. Benutze [RETURN] nur um Absätze zu erzeugen. Versuche nicht mit [RETURN] zu formatieren.
 
Kurz & Knapp
N/A
Userwertung
6.2/10
Deine Wertung:
-
/10
+
Speichern
Kategorien
«
Grafik (1-5)
»
«
Sound (1-5)
2
»
«
Motivation (1-5)
3
»
«
Spielspass (1-5)
»
consolewars Wertung
«
9/10
»
 
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren