Midnight Play! Pack - Review

Midnight Play! Pack

Bild hier droppen

Review
NDS
4
 
[u]"Lasst die Puppen tanzen"[/u]
 
Minispiele gibt es auf dem DS ziemlich viele und es ist schön zu sehen, dass Ubisoft nicht einfach ein paar alte Ideen recycelt hat. Zwar bekommt ihr "nur" fünf Spiele, die sind aber gut ausgewählt worden und gänzlich anders präsentiert als sonst. Im Nachtclub Stil nämlich, also mit ein paar aufreizend gekleideten Damen und mit hohen Geldeinsätzen. Das Konzept geht auf und Poker, Pool und Co. machen Laune und sind für eine kleine Runde zwischendurch zu empfehlen. Auf ewig Motivation findet man beim Play! Pack allerdings nicht, dafür hätten es vielleicht auch noch ein paar Spiele mehr sein dürfen.
 
 
[u]Optik_[/u]
 
Eine richtige Story gibt es nicht, obwohl man immerhin ein paar neue Charaktere kennenlernt und versucht verschiedene Clubs freizuspielen. Widmen wir uns stattdessen der Optik, die ihre Höhen und Tiefen hat. Dem erfahrenen DS Spieler fällt auf, dass der gesamte Stil irgendwie erwachsener wirkt. Figuren und Schauplätze sind realistisch gehalten, außerdem gibt es Casino-Feeling und freizügig gekleidete Frauen. Auch die Spiele selbst können sich sehen lassen und während drei Vertreter in 2D ablaufen, sind Bowling und Pool etwas auffälliger und komplett in 3D. Recht pixelig aber gut umgesetzt und mit viel Atmosphäre, zockt man sich also durch die unterschiedlichen Games, die auf Dauer nur ein wenig mehr Abwechslung hätten bieten dürfen.
 
 
[u]Akustik_[/u]
 
Ein bisschen Sprachausgabe, ein paar nette Melodien und fertig ist die Akustik. Während die Hintergrundmusik gut zum Geschehen passt, ohne dabei durch Ohrwurm-Qualität zu glänzen, sind die Effekte etwas laut und penetrant. Die Sprachausgabe tönt hingegen sehr klar aus den Boxen und aufgrund der gelungenen Atmosphäre, gibt es gute 3 Punkte für den Sound.
 
[u]Ladezeiten_[/u]
 
Keine
 
[u]Extras_[/u]
 
Keine
 
[u]Suchtfaktor & Spielgefühl_[/u]
 
Die meisten Minispielsammlungen beschränken sich auf ein Menü, bei dem man sich ein Spiel aussucht und loslegt. Anfangs glaubt man jenes Prinzip auch beim Midnight Play! Pack vorzufinden, wird dann aber eines besseren belehrt. Fünf große Hauptspiele haben ihren Weg auf das Modul gefunden, Poker und Solitaire lassen sich in mehreren Varianten Spielen, so dass man schon was zu tun hat. Große Besonderheit des Titels ist die Handlung. Zwar gibt es nur sporadische Story Elemente, aber man arbeitet sich eben immer weiter nach oben. Egal ob Bowling oder Poker, nach und nach schaltet ihr neue Spielhallen oder Clubs frei, trefft auf neue Gegner und Figuren. Dabei speichert der DS euer vorankommen und dank einigen Dialogen, neuen Kontakten und dem szenigen Flair, kommt wirklich Stimmung auf.
 
Interessant ist auch, dass es dabei stets um Geld geht. Selbst "lahme" Spiele wie Solitaire werden mit Geldeinsätzen ein Stück spannender und Ziel ist es natürlich, am Ende viel Kohle zu scheffeln. Die braucht man als Eintritt, um gegen bessere Gegner spielen zu können oder um der hübschen Clubbesitzerin ein Geschenk zu machen. Das Drumherum stimmt in jedem Fall, wirkt zwar anfangs etwas befremdlich, allerdings im positiven Sinne. Kommen wir nun zu den Spielen, von denen es wie gesagt fünf Stück gibt, die teilweise noch ein paar kleinere Spielvarianten zu bieten haben. Da wäre unter anderem Block Breaker Deluxe. Hinter dem stylischen Logo verbirgt sich ein Klon von Alleyway. Das heißt ihr steuert eine Art "Balken" am unteren Bildschirmrand und müsst die durch das Level fliegende Kugel nach oben schleudern und immer wieder auffangen. Blöd zu erklären, ihr seht das Ganze auf Bild #2. Gewürzt ist das Spiel mit zahlreichen Boni, die euer Pad vergrößern, es magnetisch machen oder euch auf einmal Multibälle um die Ohren fliegen lassen. Während des Spiels regnet es harte Dollar und auch Geschenke vom Himmel. Die braucht man um die Clubbesitzerin zu "bestechen", oder den DJ zu beeindrucken. So schaltet man neue Locations frei und kann mit genügend Bargeld beim letzten großen Turnier glänzen. Macht wenig Sinn, spendet aber mehr Motivation als ein Endlos Modus.
 
Solitaire funktioniert ganz ähnlich: Die etwas peppigere Aufmachung und dazu das gewohnt süchtigmachende Gameplay sind für unterwegs eine gute Kombination. Ihr habt sechs verschiedene Varianten, neben dem klassischen Spiel unter anderem Free Cell und Yukon. Interessant ist hierbei, dass man vor dem Spiel eine Wette platzieren muss, wieviele Karten man wohl "schafft". Wer fleißig zockt schaltet neue Locations frei. Beim Pokern kommt das gleiche Prinzip zum tragen, beim Pool und beim Bowling übrigens auch. Kommen wir aber zuerst zum Kartenspiel, bei dem ihr in drei Varianten zocken könnt - natürlich um Geld, natürlich gegen harte Konkurrenten am Tisch. Alle unnötigen Schritte lassen sich überspringen und man kann erhöhen, passen und mit einem All In alles auf eine Karte setzen. Macht Spaß und ist für unterwegs eine gute Sache.
 
 
Pool und Bowling laufen beide komplett in 3D ab und erfordern vor allem den geschickten Umgang mit dem Stylus. Bei beiden Spielen kommt es auf den richtigen Winkel und eure Kraft an, die ihr selber bestimmt. Dann fallen mit ein bisschen Glück sogar alle Pins um und ein nettes "Strike!" Logo erscheint. Die Aktionen der Gegner könnt ihr aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten oder überspringen, auch bleibt es dank den zwei Bildschirmen immer recht übersichtlich, was Punktzahl und Co. angeht. Wie lange man sich mit dem Midnight Play! Pack befasst, kommt auf eure Laune an. Viele Stunden am Stück wird man nicht mit dem Modul verbringen, was man dank der souveränen Speicherfunktion auch nicht muss. Nein, aber für ein bisschen Fun zwischendurch ist das Spiel bestens geeignet und bekommt nicht nur wegen der extravaganten Präsentation satte 07 Punkte von uns geschenkt.
 
[u]Mehrspieler_[/u]
 
Sämtliche Spiele sind auch mit Freunden spielbar. Zwar gibt es diesbezüglich keine Besonderheiten, ein Pünktchen mehr für den menschlichen Verstand lassen wir aber springen.
 
[u]Unterwegs_[/u]
 
Das Spiel speichert häufiger euren Fortschritt und Minispiele sind unterwegs ohnehin immer zu empfehlen. Vor allem die Kartenspiele, bei denen man nicht auf Genauigkeit achten muss, sind eine gute Beschäftigung in Bus und Bahn, auch Block Breaker Deluxe ist empfehlenswert. Wer beim Bowling oder Pool ernsthafte Rekorde aufstellen will, braucht aber eine ruhige Hand und etwas mehr Konzentration.
VOID

Fazit

Pro
 
Contra
 
shadowman
Minispielsammlungen machen anfangs immer viel Spaß, irgendwann pickt man sich dann aber seine Favoriten raus und spielt nur noch den. Die Midnight Games machen aber gerade bei dem Wetter mal gemütlich in der Hängematte Laune, wenn auch nicht ewig.

Weitere Meinungen der consolewars crew

 

Deine Zusatzmeinung zu dieser Review:

Schreibe Deine Meinung hier in einem fliessenden Text. Benutze [RETURN] nur um Absätze zu erzeugen. Versuche nicht mit [RETURN] zu formatieren.
 
Kurz & Knapp
N/A
Userwertung
0/10
Deine Wertung:
-
/10
+
Speichern
Kategorien
«
Grafik (1-5)
»
«
Sound (1-5)
2
»
«
Motivation (1-5)
3
»
«
Spielspass (1-5)
»
consolewars Wertung
«
6/10
»
 
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren