Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Förderung von Videospielen im Bundeshaushalt 2020 gestrichen

Nach 50 Millionen Euro im Jahr 2019 gibt es 2020 bislang nichts

Sidenotes // Donnerstag, 27. Juni 2019 um 16:18 von Heavenraiser


Nachdem das deutsche Bundeskabinett den Haushaltsentwurf 2020 gebilligt hat, fällt auf, dass die 2019 eingeführte Förderung der deutschen Videospielbranche nicht mehr vorhanden ist. So hat sich Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) auf dem diesjährigen deutschen Computerspielpreis noch für die Förderung feiern lassen, welche sich nun scheinbar als singuläres Ereignis entpuppt hat.

Zwar besteht noch die Möglichkeit, dass die Förderung durch die Beratungen in den Ausschüssen wieder bewilligt wird, allerdings fehlt in diesem Zusammenhang der deutschen Videospielbranche die notwendige Planungssicherheit. Dies erschwert gleichzeitig auch die Entwicklung der deutschen Branche an sich, welche im europäischen und weltweiten Vergleich sehr überschaubar ist.

Die Entscheidung die Förderung zu streichen wurde auch von Seiten des Koalitionspartners SPD in Form von Jens Zimmerman, dem digitalpolitischen Sprecher, kritisiert:

Zitat:

Leider ist es dem Bundesverkehrsminister bislang noch nicht einmal gelungen, ein entsprechendes Förderprogramm auf den Weg zu bringen. Der ersatzlose Wegfall der Mittel in 2020 setzt dem Ganzen nun die Krone auf.


X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.