Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Activision Blizzard greift auf die Gesundheitsdaten seiner Mitarbeiter zu

Auch der Verlauf von Schwangerschaften wird eingesehen

Sidenotes // Donnerstag, 11. April 2019 um 11:57 von Heavenraiser


Activision hat sich in letzter Zeit wahrlich nicht beliebt gemacht, man erinnere sich nur an die kürzlichen Massenentlassungen trotz Rekordumsatz.

Nun wurde bekannt, dass die Vorgesetzten auf die gesammelten Daten von Gesundheits-Apps der Mitarbeiter in den USA Einsicht haben. So ist die Verwendung der Apps, insbesondere Ovia zur Schwangerschaft-Verfolgung, zwar grundsätzlich freiwillig, aber wird auch mit Boni vergütet.

Hier sollte man annehmen, dass an erster Stelle das Wohl der Mitarbeiter steht. Trotzdem werden die Daten auch von Vorgesetzten eingesehen, um abzuschätzen, wann eine schwangere Mitarbeiterin wieder ihre Arbeit ausführen kann. Zwar werden diese Informationen nur anonymisiert aufgeführt, aber mit Hilfe weiterer Informationen aus dem persönlichen Umfeld ist eine Zuordnung denkbar.


X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.