Sea of Thieves: Ehemaliger Entwickler übt harsche Kritik am Spiel Heropic

Bild hier droppen

 100%
Hotness
XONE
PC
101

Sea of Thieves: Ehemaliger Entwickler übt harsche Kritik am Spiel

News

"Unglaublich eintönig und oberflächlich"

Ein ehemaliger Mitarbeiter des Piratenspiels Sea of Thieves hat auf der Internetplattform Reddit ausführliche Details über die turbulente Entwicklung preisgegeben und gleichzeitig das Entwicklungsstudio Rare scharf kritisiert.
 
Die Kommentare wurden anfangs unter einem Pseudonym verfasst und eine Verifizierung der genannten Vorwürfe war zunächst nicht möglich. Die Identität des ehemaligen Rare-Entwicklers ist aber mittlerweile offiziell bestätigt. Es handelt sich um den Spieledesigner Rob Beddall. Als Game-Artist war von Oktober 2014 bis Januar 2017 an der Entwicklung von Sea of Thieves beteiligt.
 
In den Aussagen Beddalls schwingt einerseits die Schadenfreude eines Ex-Mitarbeiters und andererseits die Enttäuschung eines Spielentwicklers mit. Laut eigenen Angaben hat er das britische Studio von sich aus verlassen. Innerhalb von Rare gab es laut Beddall große Bedenken über die angebliche Eintönigkeit und Oberflächlichkeit des Spiels.
 
:I worked on this game for over 2 years. A lot of internal people voiced their concerns that the game was insanely repetitive and shallow. This was about a year a go before I left. I guess nothing has changed. I’ve been waiting a year for this day and the shit storm that would hit once everyone realised they had been sold half a game. I’m gonna sit back with a few beers and watch the story unfold.
Laut Rob Beddall sollte Sea of Thieves ursprünglich das Flair von The Goonies vermitteln und zusäzlich unterschiedlichste Microtransaktionen beinhalten. So sollten Spieler etwa für den Anker eines Piratenschiff bezahlen. Bei der Implementierung gab es allerdings einige Unstimmigkeiten beim Design.
 
:All through production there was no physical anchor in the game (they were planning on anchors being an upgrade you could buy through microtransactions, alongside sniper scopes…),” he wrote. “The problem being, that the way the ship was designed, there was nowhere for the anchor to go. But from the layout of the ship you could see that the chain from the capstan went through a wooden box on the lower deck meaning that the anchor was clearly just being ‘pooped’ out the back of the ship.
 
Eines der Hauptprobleme ist nach der Ansicht Beddalls, dass man sich zu sehr auf Details konzentriert und dabei das eigentliche Spiel aus den Augen verloren hat.
 
:I absolutely believe that they had all the best intentions of making a truly awesome game. I personally just feel that they spent too much time on the tiny details rather than adding content.
 
Das Entwicklungsstudio Rare wollte sich trotz mehrerer Medienanfragen nicht zu diesem Fall äußern. Sea of Thieves ist Teil des Xbox Game Pass und seit dieser Woche erhältlich. Die internationalen Wertungen schwanken zwischen gut und befriedigend. Trotz einiger technischer Schwierigkeiten zum Launch konnte der Onlinetitel erste Erfolgsmeldungen verbuchen. Innerhalb von nur zwei Tagen hat Sea of Thieves bereits über 1 Millionen Spieler angezogen (wir berichteten).
VOID
Externer Inhalt
Sichtbarkeit:
Keine Planung
Log anzeigen
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren