Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Die meisten Spieler beenden ihre Games nicht

So eine neue Statistik

Consoles // Dienstag, 18. März 2014 um 14:09 von miperco


Im Rahmen der Game Developers Conference, die momentan in San Francisco abgehalten wird, fand ein Vortrag mit dem Namen "Death to the Three-Act Structure" statt. In diesen 25 Minuten gingen unter anderem Tom Abernathy, Narrative Lead von Riot Games, und Richard Rouse, Design Lead von Mircosoft Game Studios, auf interessante Statistiken bezüglich des Videospielekonsums ein.

Laut diesen Statistiken werden die meisten Spiele nicht durchgespielt. Um ihre Aussagen zu belegen, nutzten sie Steam-Achivements und kamen zu dem Schluss, dass nur etwas ein Drittel aller Spiele auch beendet werden. Vor allem große und komplexe Spiele wie "The Elder Scrolls V: Skyrim" und "Borderlands 2" schneiden dabei sehr schlecht ab. Die erste Episode von "The Walking Dead" beendeten hingegen zwei Drittel aller Spieler.

Andere Daten könnt ihr folgender Liste entnehmen:


- The Walking Dead: Season 1, Episode 1 - 66%
- Mass Effect 2 - 56%
- BioShock Infinite - 53%
- Batman: Arkham City - 47%
- Portal - 47%
- Mass Effect 3 - 42%
- The Walking Dead: Season 1, Episode 5 - 39%
- The Elder Scrolls V: Skyrim - 32%
- Borderlands 2 - 30%


consolewars liefert tagesaktuelle Spielenews, exklusive Testberichte, sowie die wichtigsten Nachrichten aus dem Games Business und zahlreiche Möglichkeiten sich in die Geschehnisse in Form von Blogs, Gruppen- oder Userpages in einer der größten deutschen Gaming Communities im Internet einzubringen.

Datenschutz | Impressum & Disclaimer | copyright © 1999-2019 consolewars®. (cached)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.