Thief-Entwicklung soll durch interne Probleme behindert worden sein Heropic

Bild hier droppen

 100%
Hotness
RMR
PS3
360
PS4
PC
XONE
14

Thief-Entwicklung soll durch interne Probleme behindert worden sein

News

Muss man sich Sorgen machen?

Vor einiger Zeit kündigte Eidos Montreal einen neuen Teil des "Thief"-Franchise an, was gerade von alteingesessenen Fans der Reihe mit offenen Armen begrüßt wurde, da die Reihe seit Jahren keinen neuen Ableger hervorbrachte. Diverse Gerüchte deuten aber nun an, dass die Entwicklung des Spiels sich wegen heiklen Problemen und Streitigkeiten innerhalb des Teams stark verzögert hätte und dass diese Differenzen weiterhin den Fortgang des Spiels behindern würden. Davon berichtete die Polygon, die Gerüchte entstammten aber aus einer Vielzahl von Quellen.
 
So soll die Rolle des Lead und Senior Designers innerhalb des Teams häufig und oft gewechselt haben, manchmal sogar in kürzeren Abständen als zwei Jahre. Dies führte zu ständig neuen Design-Änderungen und Vorstellungen bei jeder neuen Ernennung, wodurch sich diverse Gruppen innerhalb des Teams entwickelt haben sollen, die versuchten die kreative Kontrolle über das Projekt zu gewinnen. Beispielsweise soll auch Uneinigkeit bei der letzten Demo Show auf der GDC geherrscht haben, als Game Informer das Spiel vorstellen durfte. So soll es einige Sex-Szenen in dem Freudenhaus-Abschnitt gegeben haben, welche aber von Animations Designern wieder herausgeschnitten wurden, da sie sich unwohl dabei fühlten.
 
Die derzeitige Spielversion sei daher auch ganz anders als das ursprüngliche Konzept von vor fünf Jahren, wobei selbst das derzeitige Demo Build nicht repräsentativ für das eigentliche Spiel sei. Diverse Features wie die künstliche Intelligenz sollen noch beispielsweise komplett fehlen. Die Demo wurde bisher auch nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, weil Eidos Montreal unzufrieden mit der generellen Qualität der Demo sei.
 
Die kreative Uneinigkeit, die geteilten Teams und die mangelnde Kontrolle durch Square Enix sollen nun dazu geführt haben, dass das geplante Budget des Spiels bereits weit überschritten wurde, sodass viele Mitarbeiter das Projekt schon verlassen hätten. Eidos Montreal holte offenbar deswegen neue Investoren ins Boot, was aber nicht unbedingt ungewöhnlich bei Videospielentwicklungenen sei.
 
Konkrete Daten und Bestätigungen für diese "Insider"-Informationen gibt es natürlich nicht, daher ist es schwer einzuschätzen wie glaubwürdig dieser Bericht ist und ob wirklich Grund zur Sorge für Thief-Veteranen besteht. Thief wäre immerhin nicht das erste Videospiel, welches sich stark von seinem Ursprungskonzept während der Entwicklung unterscheiden würde und auch Budget-Überschreitungen sind keine vollkommene Rarität. Beunruhigend wäre so eine Auseinandersetzung für Square Enix aber schon, da die letzten veröffentlichten Spiele wie Tomb Raider oder Hitman nicht die erwarteten Verkaufszahlen des Konzerns erreichen konnten. Bleibt nur zu hoffen, dass Thief selbst mit diesen angeblichen internen Problemen die Erwartungen der Spieler erfüllen kann.
 
Thief soll für den PC und die nächste Generation Konsolen irgendwann in 2014 erscheinen.
VOID
Externer Inhalt
Sichtbarkeit:
Keine Planung
Log anzeigen
BIZ
MULTI
PC
MS
XONE
XBSX
NIN
SWI
PS4
PS5
SON

Andere Kategorien:

CMMT
😃
EMU
FUN
INT
MEDI
MOV
RNT
RMR
NOTE
SIDE
STYL
NGAG
PHTM
XBOX
360
XBLA
GBA
NGC
3DS
N64
NDS
WII
SNES
WIIU
WW
DC
SEGA
ANDR
IOS
SMRT
PS
PS2
PS3
PSN
PSP
VITA

Login

Willkommen auf CW! Wir haben keine Werbung und sind kostenlos!

Wir würden uns auf zukünftige Besuche von dir freuen! Wir nutzen Cookies, um deinen Login, Präferenzen und technische Aspekte deines Aufenthalts zu speichern. Eingebettete Youtube-Videos und Tweets setzen ihre eigenen Cookies auf die wir keinen Einfluss haben.

CW Cookies akzeptieren