Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Harvest Moon-Entwickler lässt sich von Gewaltspielen inspirieren

Yasuhiro Wada stellt sich mit seinen Spielen als Kontrast den Gewaltspielen gegenüber.

Consoles // Dienstag, 03. Juli 2012 um 11:35 von HatWolf


Yasuhiro Wada sprach mit Gamasutra über Gewalt in Videospielen und verriet, dass er sich von Gewaltspielen generell beeinflussen lassen würde, allerdings um das genaue Gegenteil in seinen Spielen zu tun. Für ihn sei es wichtig sich mit möglichst gewaltlosen Spielen dem Mainstream als Kontrast gegenüber zu stellen.

"Ich würde Gewaltspiele nicht verleugnen, aber mich eher von ihnen beeinflussen lassen etwas ganz anderes zu erschaffen. Gerade weil es Gewaltspiele mit Töten und Krieg gibt, formt das die Identität von dem, was ich kreiere. Es ist gesund möglichst viel Vielfalt ins Spielen einzubringen. Wenn das einzige, was man sehen würde, Gewaltspiele wären, dann wäre das kein Spaß", erklärte er seine Philosophie.

Der Harvest Moon-Entwickler fand deshalb auch die geringere Auswahl an Spielen auf der E3 2012 eher enttäuschend.

"Nun gehe ich herum und alles was ich sehe ist die selbe Art Spiel. Das ist ein bisschen traurig", stellte er fest.

Zur Zeit arbeitet Wada an einem neuen Spiel, genannt Project Happiness, eine Geschäftssimulation.



X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.