Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Welle Wahnsinn

Sie bricht über Deutschland herein

Donnerstag, 12. März 2009 um 11:16 von shadowman

Geht in Deckung, sofort! Wovor könnt ihr euch dabei eigentlich aussuchen: Entweder ihr flieht vor den geschätzten 13 Millionen potentiellen Amokläufern, die alle GTA IV gekauft haben, oder ihr flüchtet vor der hereinbrechenden Welle aus Ignoranz und blindem Aktionismus, die unser Land in Kürze ordentlich durchspülen wird.

Worum es geht muss ich nicht näher beschreiben: Ein Jugendlicher lebt in einer sozialen Nische, schnappt sich nach Jahren gequälter Existenz eine der 15 Waffen seiner Eltern und mäht in der Schule einfach mal ein paar Jugendliche und Lehrer um. Dass dieser Junge Videospiele gespielt hat... nunja, man hätte auch fragen können ob er Fußball Fan ist oder schon mal einen Horrorfilm gesehen hat. Jungs sind Jungs und da Videospiele nun mal für Jugendliche und junge Erwachsene gedacht sind, kommt man zwangsläufig nicht wirklich drumherum. Dass das alles "Killerspiele" waren ist auch logisch, immerhin ist ja in Deutschland seit einiger Zeit nahezu jedes Spiel ein "Killerspiel". Ihr versteht diese Rechnung, nehme ich an.

Leider ist Logik aber hier fehl am Platze. Jetzt geht es wieder los:
Politiker bekommen Worte in ihr geiferndes Maul geschoben, heucheln Mitleid und versuchen der Welt ein Zeichen zu setzen. Es muss etwas getan werden. Und da leider gerade kein Ungeheuer bereit steht, basteln wir uns eins. Versorgen wir also den Pöbel mit Fackeln und Steinen und lassen ihn das Biest vertreiben - das Biest Videospiel. Doch von der Politik in diesem Land habe ich ehrlich gesagt wenig anderes erwartet. Was mich aber auch bitterlich enttäuscht sind die Öffentlich Rechtlichen. Genau jene Leute, die mich darum bitten zu bezahlen, weil ich ja auch beim Bäcker nicht einfach ein Brötchen mitgehen lasse. Eben jene Sender, ARD und ZDF, springen nicht nur auf den fahrenden Zug auf, Nein, Sie sitzen im Führerhäuschen. Angetrieben von der Geilheit auf Zuschauer und von der Suche nach einem Sündenbock, wird Energie, Zeit und Leidenschaft in eine Sache investiert, die nicht mal etwas mit dem Amoklauf zu tun hat. Es ist eine Herabwürdigung der menschlichen Intelligenz und Gefühle, nicht wirklich nach den Ursachen zu forschen, sondern blind alles auf eine bestimmte Schiene zu lenken. Es ist Volksverdummung - die leider ankommt. Denn wenn ARD und ZDF es vormachen, sind Bildzeitung und RTL II nicht fern.

Festgefahrene Theorien, taube Ohren und brutale Bilder von Spielen, die in Deutschland teilweise nicht mal erhältlich sind. Das Land mit den strengsten Gesetzen was Videospiele betrifft, befindet sich wieder mal im Taumel und weiß nichts mit sich anzufangen. Wer hatte vorher nochmal Schuld? Erst die Comics, dann die Videofilme, richtig?

Das Problem an so einer Bluttat ist das Unverständnis, das uns im Moment wohl allen im Kopf herumspukt. Was kann einen Menschen so sehr zerstören, dass er Unschuldige tötet, mit dem Wissen im Kopf, bei dieser Tat selber zu sterben? Eben, man weiß es nicht. Und man wird es auch nie wissen. Das was im Kopf dieses Jungen vorgegangen ist, sprengt die Grenzen der Vorstellungskraft von Normaldenkenden. Ich selber kenne den Leidensweg nicht, aber ich kannte auch den Menschen nicht, der er einmal gewesen ist. Ich weiß nur, dass niemand durch ein Videospiel durchdreht und Amok läuft. Beim letzten Amoklauf in Deutschland existierte sogar ein Abschiedsbrief, in dem der Täter erläutert hat was schlussendlich zum Blutbad führte - Videospiele waren darin nicht thematisiert. Doch was interessiert das die Politik und die Medien? Auf unzählige Studien, die alle beweisen das ein Spiel mit solch einer Tat nichts zu tun hat, wird nicht eingegangen. Auf unzählige Leute in Foren, die sich tatsächlich mit der Materie auskennen, wird nicht eingegangen. Es wird sich eine Wahrheit zu recht gebastelt und mit aller Härte in den Vordegrund geprügelt. Und ich finde es persönlich unfair zu sehen, dass Gelder und Energie in eine Sache fließen, die rein gar nichts zur Ursachenforschung beiträgt.



Macht euch also bereit für die Welle Wahnsinn. Sie wird unerträglich, denn sie ist angefüllt mit der fehlgeleiteten Energie von Tausenden von Menschen. Es wird gelogen werden, es wird geschimpft werden und selbstverständlich ist Unverständnis das größte Problem von allem. Nur das sich hier das Aufklären nicht mehr lohnt...

spiegel.de schreibt:
"Als bestätigt gilt inzwischen die Vorliebe des Amokläufers für Waffen und gewaltlastige Computerspiele. Demnach hat er in den vergangenen Monaten viel Zeit mit Killerspielen verbracht und in seiner Freizeit mit Softair-Waffen geschossen. "Das kann ich bestätigen", sagte der Polizeisprecher Klaus Hinderer am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. "Wir haben bei ihm unter anderem das Spiel Counter-Strike gefunden." Derzeit würden die Daten auf K.s Computer ausgewertet, sagte Hinderer."


focus.de schreibt:
"Dass sein Hang zu Waffen und Computerspielen wie Counter Strike und World of Warcraft einmal einen Amoklauf dieses Ausmaßes auslösen würde – damit hat hier niemand gerechnet."


Erschreckend neutral hingegen bild.de, die wirklich mal beschreiben wir es in dem Jungen ausgesehen haben kann, der von allen als Loser bezeichnet wurde, nach Anerkennung suchte und täglich viel Zeit mit seinen Waffen verbrachte. Lediglich als Zitat bring Bild:

"Er liebte Ballerspiele wie ,Counterstrike‘, schaute auf dem Computer auch Horrorfilme. Es würde mich nicht wundern, wenn er vor der Tat die ganze Nacht am PC geballert hat, morgens von dem Amoklauf in den USA gehört hat – und dann loszog zur Schule."

Ganz oben möchte scheinbar auch N-TV mitmischen, die den Tag über schon reichlich falsche und undurchdachte Statements in die Menschenmenge feuern. Leider reicht ein Gegen-Statement da natürlich nicht.



Nachdenken sollten alle lieber mal über Leistungsdruck der nicht erfüllt werden kann, persönliche Rückschläge, fehlende Perspektiven und Ärger in der Familie. Es ist ein Netz aus Gründen, eng verwoben und meiner Meinung nach undurchschaubar. Jeder Mensch tickt hier anders... Anmerken möchte ich übrigens auch noch, was sehr wichtig ist, dass zur Zeit eher die Medien Schuld an der Hetzkampagne gegen Videospiele sind. Viele Parteien dürfen in diese Sache nicht als "Buhmänner" dargestellt werden, da die Meinung gegenüber Videospielen bei z.B. bei der FDP und der Linken nicht so krass und einseitig ist wie oben beschrieben.

Diesen Artikel habe ich auch bewusst kurz gehalten. Es gäbe soviel zu sagen, so viele Aussagen zu korrigieren und so viele Beispiele zu geben. Aber dafür ist es aktuell noch zu früh und es wäre vermessen, bereits einen Tag nach dem Tod so vieler Unschuldige in eine "richtig/falsch" Mentalität zu verfallen.

Unser Beileid und Mitgefühl gilt den Angehörigen diese abscheulichen Tat.


X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.