Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Himmelsstürmer...

...wir waren für euch über den Wolken

Mittwoch, 04. Februar 2009 um 09:41 von shadowman

Die Gebrüder Wright wären stolz: Was mit klapprigen Experimenten und sperrigen Fluggeräten begann, sind nun Jets, Kampfhubschrauber und Düsenjäger. Wer keine Lust hat am Flughafen zu einem teuren Croissant die Flieger zu beobachten, aber trotzdem mal schnittige Flugzeuge sehen will, der sollte sich Tom Clancy's HAWX vormerken - da gibt es den Nervenkitzel direkt gratis dazu.



Da die Vollversion uns noch bis Ende Februar warten lässt, haben wir uns mit einer weit fortgeschrittenen Preview-Fassung in die Schlacht gewagt. Von den später mal 17 Missionen konnten wir sechs Stück ausprobieren, wofür uns zehn der später mal 50 original Flieger zur Verfügung standen. Das Hauptmenü erinnert ein wenig an Endwar, ist ordentlich und bringt euch schnell ins Spiel. Wobei das bei einem Titel dieser Art immer relativ zu sehen ist. Wie es sich für einen anständigen Krieg gehört, muss natürlich ein Konflikt her. Den entfachen die USA und die private Militärfirma Artemis, wobei ihr mittendrin seid. Als Pilot des HAWX Geschwaders erlebt ihr mit, wie die Katastrophe eintritt und Artemis sich tatsächlich gegen die USA wendet. So entbrennen zahlreiche Schlachten am Himmel, die in der ganzen Welt ausgetragen werden. Schon in unseren sechs Missionen flogen wir in den USA, aber auch in Brasilien, dem Nahen Osten oder über dem karibischen Meer. Für die Vollversion sind noch jede Menge weitere Schauplätze geplant, was vor allem in Sachen Abwechslung ein enormer Pluspunkt ist. Vor jeder Mission werdet ihr von den Befehlshabern gebrieft und erfahrt mehr über Einsatzziel und Schlachtplan. Erst danach geht es in den großen virtuellen Hangar, auf dem so viele Flugzeuge Platz finden, dass unerfahrene Spieler wirklich die Qual der Wahl haben. Jeder Flieger, vom Eurofighter bis zum Harrier, vom Raptor bis zur Tomcat, hat unterschiedliche Qualitäten und eignet sich mal mehr und mal weniger für Boden-, bzw. Luftangriffe. Doch mit der Auswahl des Jets ist es nicht getan, immerhin müsst ihr das Gerät jetzt auch noch bewaffnen. Drei verschiedene Sets stehen euch zur Verfügung, alle mit einer unterschiedlichen Anzahl an Raketen. Von denen gibt es einige, wie Mehrzweck-Raketen, Joint Strike-Raketen oder Radargelenkte-Raketen. Für den Bodenbeschuss stehen euch verschiedene Bomben zur Verfügung und jeder Jet hat natürlich ein MG mit an Bord.



Danach geht es nun wirklich direkt rein ins Spiel, wobei uns in der Preview-Version ein anständiges Tutorial gefehlt hat. Da wir HAWX aber nicht zum ersten mal spielen, wissen wir natürlich um die Finessen des Titels. Wer auf dem normalen Schwierigkeitsgrad spielt, kann relativ frei agieren, nimmt Gegner ins Visier, feuert Raketen ab und dreht Runde um Runde am Himmel. Die Strategie ist immer sehr ähnlich, bei der Stange hält euch Ubisoft mit wechselnden Missionszielen. Gerade noch haben wir die Air Force One in einer Luftschlacht beschützt, da will in der nächsten Mission vorsichtig das Feind-Radar umflogen und aus der Distanz ausgeschaltet werden. Es geht gegen Panzer, Flugzeuge oder Hubschrauber, nur Fußtruppen wurden aus dem Spiel rausgehalten. Entscheidet ihr euch für den hohen Schwierigkeitsgrad (oder gar die Elite Variante), geht es deutlich heftiger zur Sache. Ständig kleben euch Raketen an der Kehrseite die abgeschüttelt werden wollen, die feindlichen Flieger scheinen wendiger und sind schwerer vom Himmel zu pusten. Jetzt kommt euer ERS zum Zuge, ein Spezialsystem mit dem sich viele Hürden leichter nehmen lassen. Einmal aktiviert, könnt ihr nun einer Abfolge aus Dreiecken folgen und gelangt so zu gut geschützten Feinden oder bekommt die perfekte Route um eine Rakete abzuschütteln vorgegeben. Wenn man sich daran erst einmal gewöhnt hat, macht das System Sinn und rettet euch nicht selten den Hintern. Ebenfalls erwähnt werden muss das "Off" Fliegen, bei dem sich die Kamera zu lösen scheint und ihr den Flieger frei navigieren könnt. Das eignet sich ebenfalls hervorragend zum Abschütteln von Raketen oder Feinden und spart zudem die wertvollen Täuschkörper.

HAWX macht wirklich Laune, sofern man natürlich einen Faible für das Genre hat. So viele Neuerungen, dass ihr mit offenem Mund vor dem Schirm sitzt, bietet das Spiel natürlich nicht. Ihr macht am Himmel oft das Gleiche und würden euch die ständigen Unterhaltungen und Wechsel beim Missionsdesign nicht bei der Stange halten, es würde bisweilen fast eintönig werden. Das Rad wird also nicht neu erfunden, auch muss sich HAWX in der Vollversion gegen die etablierte und beliebte Ace Combat Serie behaupten.



Um wenigstens stellenweise das Gewisse Etwas ins Spiel zu bringen, könnt ihr euer Headset anschließen und Sprachbefehle eingeben. Seit Endwar wissen wir das Ubisoft das draufhat und ehrlich gesagt macht sich dieses Element bei HAWX sehr gut. Raketen lösen sich per Sprachbefehl, eurer Flügelmänner wissen was sie zu tun haben und ihr könnt euch besser konzentrieren. Sogar die Off-Kamera lässt sich so aktivieren. Die Grafik ist wunderbar, detailliert und sehr stimmig, scheint sich aber seit der letzten Version nicht immens verbessert zu haben. Ab und an haben wir dezente Ruckler entdeckt, ansonsten läuft HAWX sehr flüssig und überzeugt mit einem sauberen HUD, vielen Details am Boden, Häusern die in den Himmel ragen und den hervorragend eingefangenen Fliegern. Der Sound kann auch überzeugen, vom Nachbrenner bis zum Raketenabschuss. Über dem karibischen Meer fühlten wir uns hingegen sehr allein, was mit Sicherheit am vielen Wasser lag, welches keinerlei Abwechslung bot.

Den Mehrspieler konnten wir in der Demo nicht ausprobieren, in der fertigen Version erwarten euch allerdings verschiedene Spielmodi für bis zu 16 Spieler. Trumpf könnte indes der Coop Modus werden, bei dem ihr sogar die Kampagne mit Freunden durchspielen könnt. Jetzt werden die Flügelmänner durch eure Freunde ersetzt, was unter Garantie deutlich mehr Spaß und Sinn macht. Taktischen Angriffen steht so nichts mehr im Weg. Erfolge haben wir leider keine freigeschaltet, belohnt wird man aber für die Kampagne (die auf Elite durchgespielt werden muss), leider satte 25 Online Siege und 100 Online Spiele. Der Rest sieht gut aus und sollte Laune machen.


Tom Clancy's Hawx erscheint am 26. Februar für die Xbox 360 und die Playstation 3
gespielt haben wir die Xbox 360 Version



Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.