Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

gamescom 2009 Preview: Alan Wake

Microsofts Exklusiv-Titel im First Look!

Samstag, 29. August 2009 um 12:45 von Sharky81

Alan Wake

Ihren Stolz konnten die Entwickler von Remedy kaum verbergen, als Sie uns am Microsoft-Stand ihr neuestes Werk "Alan Wake" präsentierten. Und nach unseren bisherigen Eindrücken zu urteilen, können sie dies auch mit Fug und Recht sein. Oskari Häkkinen, Head of Franchise Development und Matias Myllyrinne, Managing Director, zeigten uns in aller Ausführlichkeit die bekannte E3-Demo, in der Alan Wake durch zerstörte Blockhütten und düstere Waldwege der Fährte eines geheimnisvollen Wesens folgt und sich unterwegs gegen zahlreiche Gegner seiner Haut erwehren muss.



Wie bereits bekannt ist dabei eure effektivste Waffe nicht etwa Schrotflinte oder Pistole, sondern eine Taschenlampe. Im weiteren Spielverlauf wird es noch andere Lichtquellen wie zum Beispiel eine Leuchtpistole oder Leuchtfackeln geben. Die von der "Dunkelheit" befallenen Gegner müssen damit zuerst geschwächt werden, bevor man ihnen mit gröberen Gerätschaften zu Leibe rücken kann. Doch auch wenn die Dunkelheit und das agieren bei Nacht in "Alan Wake" einen wesentlichen Faktor darstellen, wird nicht das gesamte Spiel bei Nacht stattfinden. So gibt es auch Tages-Szenen, die ihr unter anderem zur Interaktion mit den zahlreichen NPC´s oder Erkundung des Schauplatzes "Brightfalls" nutzt. Absolut beeindruckt waren wir von der Qualität der Ingame-Zwischensequenzen: Gestik, Mimik, Kamerafahrten, Dialoge und Sprecher befanden sich auf höchsten Niveau und gaben einem das Gefühl, einen Kinofilm zu schauen. Zudem reagieren andere Charaktere realistisch auf eure Handlungen - in der Demo leuchtete einer der Entwickler Alan Wakes Begleiter ins Gesicht, woraufhin dieser sich lautstark beschwerte und zu Niesen begann. Vielleicht kein bahnbrechendes Feature, dennoch der Atmosphäre unglaublich zuträglich.



Die Story entfaltet sich nach und nach durch in den Gebieten verteilte Manuskriptseiten, die nach ihrem Auffinden auf mysteriöse Weise Wirklichkeit werden. Dabei unterscheidet Remedy zwischen Seiten, die unbedingt gefunden werden müssen und solchen, die für den Fortschritt weniger wichtig sind, fleißige Entdecker jedoch mit einem tieferen Einblick in die Story belohnen. Für die Handlung ließen sich Remedy von Büchern und Filmen jeglicher Art inspirieren - nicht umsonst trägt Alan Wake den Untertitel "A Psychological Action Thriller". Um diesen Film-Effekt noch zu verstärken, wird die Handlung im Stil einer Fernsehserie in mehreren Episoden erzählt. Dies hat laut Oskari Häkkinen zusätzlich den positiven Nebeneffekt, dass man nach längeren Pausen wieder schneller ins Spiel findet.



Grafisch befindet sich der Titel bereits jetzt auf höchstem Niveau – die geschmeidigen Animationen, Lichteffekte, realistischen Texturen, die stimmige Umgebung und die haarsträubenden Soundeffekte kreieren eine unverkennbare Atmosphäre, die selbst Titeln wie Silent Hill oder Resident Evil das Wasser reichen kann. Neben den menschlichen Gegnern gingen in der Demo von Zeit zu Zeit auch von der "Dunkelheit" befallene LKWs oder Baumaschinen auf Alan Wake los. Beispielsweise riss ein Bulldozer nahezu ein komplettes Haus nieder, bevor er dank Leuchtpistole gestoppt werden konnte. Auch hier kann die Präsentation nur als atemberaubend bezeichnet werden. Über weitere Gegner-Arten wollte sich Remedy jedoch leider noch nicht auslassen.



Eine Szene gegen Ende der Demo verdeutlichte nochmals den Open-World-Charakter von Alan Wake. Der Entwickler stieg in ein Auto und fuhr zu seinem nächsten Missionsziel, einem in der Nähe befindlichen Leuchtturm - alles ohne Ladezeiten oder Unterbrechungen. Doch obwohl Remedy für seine Spielewelt eine Open-World-Engine nutzt, betonten sie, dass der Titel ein lineares Gameplay haben wird, da man den Spieler nicht von der packenden Story ablenken möchte. Uns ist es recht, wenn das fertige Spiel die Qualität der Demo halten kann, denn Microsoft hat hier ein ganz heißes Exklusiv-Eisen im Feuer. Alan Wake erscheint 2010 exklusiv für die Xbox360.



Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.