Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

G|C 2006: Preview God of War 2

Kratos und die Götter statten der PS2 einen weiteren Besuch ab.

Sonntag, 03. September 2006 um 20:27 von Becks

Entwickler: Sony CE
Publisher: Sony CE
System: PlayStation 2

Sharky81s Meinung




Kratos` mit Spannung erwartetes zweites Abenteuer war trotz PS3-Videos ohne Zweifel das Highlight am Sony-Stand. An mehreren Konsolen wurde die bereits aus Videos bekannte E3-Demo den Messebesuchern zum Anzocken bereitgestellt. Trotz des Umstandes, das die Bildschirme miserabel eingestellt waren und die famose Grafik von God of War 2 nicht richtig zur Geltung kam, konnte man schon das gewaltige Potential des Kriegsgottes erahnen.



Aufgabe in der Demo war es, den Schlüssel zu Medusa´s Tempel zu finden. Doch dies sollte sich schwerer herausstellen als es sich anhörte. Wie bei einer gigantischen Schnitzeljagd werdet ihr von einem Punkt zum anderen geschickt, nur um wieder ein weiteres Puzzleteil auf dem Weg zum Schlüssel zu finden. Hier hat sich schon eine erste Stärke der Fortsetzung angedeutet. Das Leveldesign wurde, auch wenn es unglaublich klingen mag, nochmals verbessert, und fordert mit Rätseln und abwechslungsreichen Aufgaben. Die Level strotzen nur so vor Ideen. Langeweile ist ein Fremdwort.

Wer den ersten Teil gespielt hat, kommt auch sofort mit dem zweiten zurecht, denn die Steuerung wurde glücklicherweise eins zu eins übernommen. Die Kämpfe sind dynamisch wie eh und je, und auch die beliebten Minispiele zum bezwingen eines größeren Gegners, bei denen ihr schnell hintereinander vorgegebene Tastenbefehle eingeben müsst, wurden wieder mit eingebaut. Kratos steuert sich noch immer butterweich, sodass man den Controller gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Neu hinzugekommen ist ein so genannter „Lianen-Move“ mit dem sich Kratos an vorbestimmte Stellen hängen kann um so riesige Abgründe ohne weiteres zu überqueren. Eine sinnvolle und passende Ergänzung.

Die Grafik kam, wie anfangs beschrieben, aufgrund der miserablen Einstellungen nicht richtig zur Geltung, dennoch kann man schon jetzt von einer Grafikbombe ausgehen. Das Niveau des Vorgängers wird kontinuierlich gehalten, an manchen Stellen dieser Vorab-Version sogar übertroffen.



Doch auch das Gegnerdesign wurde nicht außer acht gelassen. So gibt es neue Gegner wie z.B. Skelette oder aber auch Trolle, die zusätzlich noch einen Reiter auf ihrem Rücken tragen. Dies erfordert von euch ganz neue Taktiken, da es zuerst gilt den Reiter aus dem Sattel zu schlagen, um schließlich dem Troll den wohlverdiente Rest zu geben.

Abschließend bleibt zu sagen, dass Sony mit God of War 2 den grandiosen Vorgänger mit Sicherheit übertrifft. Wird das Tempo der Demo auch im weiteren Spielverlauf gehalten (woran ich keinen Zweifel habe) ist Kratos´ zweitem Abenteuer eine Aufnahme in den Spiel-Olymp garantiert.

Ersteindruck: Super!






Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.