Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Die berühmten acht Euro mehr...

...Think like a Gamer #1

Montag, 05. Mai 2008 um 16:20 von shadowman

Die berühmten acht Euro mehr...

...vom Reiz des Seltenen



- Überteuerte Pappverpackungen, prachtvolle Helme und das alles für ein paar Euro mehr -

Beginnen wir den ersten Bericht doch mit einem kleinen Exkurs in die Wirtschaft. Dort regeln Angebot und Nachfrage den Markt und sorgen dafür, dass gewisse Produkte einen hohen Wert haben, andere einen geringen. Etwas was selten ist, muss folgerichtig teuer bezahlt werden. Schon seit geraumer Zeit gelten aber nicht mehr nur Rohstoffe, Diamanten oder Gold als selten, Nein, auch Unterhaltungsmedien scheinen ab und an wahre Raritäten zu sein. Aus der Idee geboren, dem Kunden ein „exklusives“ Produkt zu verkaufen, finden die beiden Zauberworte "Limited Edition" immer häufiger ihren Weg auf die Verpackung aktueller Videospiele und DVDs. Der Hersteller zahlt einen geringen Mehrbetrag für eine aufwendige Hülle, ein nettes Goodie und schon beginnen die Augen des Kunden zu leuchten. So ist es doch, vor allem wenn die „normale“ Variante neben der prunkvollen limitierten Edition im Laden steht. Sie ist selten, etwas Besonderes und kostet meist ja nur unwesentlich mehr. Fünf bis acht Euro erscheinen dem Sammler wie Nichts. Was er dabei vergisst: Das sind schon 10% des Gesamtverkaufspreis.

Doch davon mal abgesehen: Wir sind alle erwachsen, können logisch denken und kaufen natürlich nur das, was wir auch selber wollen. Limited Editions sind zwar toll, können aber nicht verführen… oder doch? Jedenfalls mehren sich Produkte mit diesem simplen Aufdruck, immer mehr Artikel in unserer Welt erhalten jenes Prädikat. Ob ich im Supermarkt nun einen "teuflisch" guten Brunch kaufe, ein Twix umhüllt mit weißer Schokolade oder Nesquick Knuspermüsli mit sternförmigen Flakes. Auf all diesen Packungen finden wir dieses besondere Kürzel. Daraus schließen wir: Wer etwas Seltenes anbietet, der verkauft wohl mehr. Sicher spielt das eine Rolle, der Kunde will sich die Sonderedition ja nicht durch die Lappen gehen lassen. Leider werden immer weniger Artikel aber wirklich limitiert. Immer wieder staunt man dann, wieviele Spiele im Laden liegen bleiben und ersteht einst als „limitiert“ gekennzeichnete Versionen Jahre später für ein Viertel des Preises.


- Aufkleber und Pappschuber oder Soundtrack und Artbook -

Widmen wir uns aber jetzt wieder ausschließlich dem Bereich der Videospiele, immerhin reicht allein dessen Präsenz um einen ganzen Artikel zu füllen. Egal ob Limited Edition, Special Edition, Sonderedition oder Collector’s Edition, die meisten Spiele müssen klar in zwei Gruppen geteilt werden: Da gibt es jene Hersteller, die ihrem Zögling just eine Papphülle spendieren, eine Postkarte oder ein Aufkleber Set beifügen. Das ist die Schattenseite der Medaille. Dann gibt es aber immer wieder auch lohnenswerte Soundtracks und Artbooks, selten auch mal Sammelfiguren oder sogar exklusiven Download Content. Der Witz daran: Die meisten Spiele unterscheiden sich preislich nicht. Der Kunde muss also selber abwägen, ob er 4 bis 8 Euro mehr zahlt, um oftmals nichts Besonderes in den Händen zu halten – außer den Worten „Limited Edition“.

Außen vor lassen möchten wir natürlich auch nicht die hochpreisigen Editionen, die teilweise absurde Formen entwickeln. Ganz vorne mit dabei natürlich der Spartan Helm aus Halo 3. Kann jeder erstehen der bereit ist, knapp 99 Euro auf den Tisch zu blättern. Von selten kann auch hier im Nachhinein keine Rede sein. Trotzdem ist der Helm begehrt, ist er doch ein imposantes Goodie in einem schicken Karton mit weiteren Boni. Haben Bungie und Microsoft ganz gut gemacht, ad Absurdum führen sie das Spiel aber mit einer ebenfalls erhältlichen Collector’s Edition. Ganz recht, gleich drei Versionen sind also im Handel zu finden. Und was für die einen „kundenfreundlich“ ist, da man selber entscheiden kann, erscheint anderen Leuten lächerlich und überflüssig. Wieder andere, fühlen sich genötigt (und ich schreibe bewusst genötigt), gleich alle Versionen zu kaufen. Denn Sammeln folgt nicht immer der menschlichen Logik. Sammeln macht nicht immer Sinn und oft ist es mehr Suchtkrankheit denn Hobby.
Doch bei Halo 3 wollen wir nicht aufhören, immerhin erscheinen nicht selten auch Spiele – vornehmlich im Land der aufgehenden Sonne – die wirklich selten, rar und limitiert sind. Diese „Perlen“ sind vor allem für Europäer oft nur schwer zu erstehen, unsagbar teuer und zudem schnell vergriffen. Natürlich, in Japan herrscht ja auch nach wie vor eine andere Mentalität was das Medium Videospiel angeht. Jedenfalls finden sich hier viele Editionen, die ein Sammlerherz höher schlagen lassen, einem normalen Spieler allerdings absurd erscheinen. Beispiele werden weiter unten aufgelistet.


- Limited Edition im Zeichen der neuen Generation -

Jeder Spieler muss natürlich nach wie vor selber entscheiden, zu welchem attraktiv geschnürten Paket er nun greift. Selektion heißt auch hier das Zauberwort, denn so kommt man zwar zu einer schmucken Sammlung, die obendrein auch mehr bietet, dem Auge schmeichelt und einen trotzdem nicht arm macht. Glücklich ist also der, der nicht suchtgefährdet ist, derjenige, der sich im Griff hat. Bei den aktuellen drei Systemen zeichnet sich jedoch ein etwas sonderbarer Trend ab, schwer nachvollziehbar und bisweilen exorbitant. Während die letzten Generationen von Playstation, Xbox und Nintendo mit wenigen Limited Editions gesegnet waren (zwischen 10 und 15 in europäischen Gefilden ist meine Schätzung), gibt es für die aktuelle Generation schon weit über 60 (!) Sammlerstücke. Schuld daran hat die Xbox 360, die mit einer unglaublichen Frequenz diese Spiele auf dem Markt ballert - wie ein außer Kontrolle geratenes Sturmgewehr, gefüllt mit Videogames. Jedenfalls haben die Publisher alle Scham abgelegt und verpassen auch sehr mittelprächtigen Spielen eine aufwendige Hülle, scheinen die spielerischen Defizite mit einem kleinen Goodie wieder wettmachen zu wollen. Von Two Worlds und Halo 3, bis hin zu Gears of War, Sonic the Hedgehog, Ace Combat 6 und Need for Speed Carbon, alle Spiele erhalten eine Limited Edition. Auf PS3 und Wii gibt es hier ein wesentlich angenehmeres Bild. So hat Sonys Konsole bislang nicht mehr als sechs Sondereditionen auf dem Markt, Nintendo glänzt gar mit völliger Abwesenheit. Das mögen einige Leute gut finden, allerdings dürfte es wohl mehr Spieler geben, die sich für Hits wie Mario und Zelda mal eine spektakuläre Sonderedition wünschen. Recht machen kann man es natürlich niemandem…


- Bizarre Welt der limitierten Editionen -

Das groteske Bild was sich auf der Xbox 360 bietet haben wir bereits kommentiert, was aber nicht die einzigen eigenartigen Auswüchse dieses Trends sind. Ein Blick auf den DVD Markt lässt den Spieler jedenfalls teilweise erschaudern, denn dort wirft man mit Steelbooks, Pappschubern, Sondereditionen, Super Extended Editionen und Spezial Varianten nur so um sich. Auch hier bleibt der Film natürlich gleich gut oder schlecht, Bonusmaterial ködert aber den Käufer.
Gänzlich anders gedacht hat sich das EA, die auch zu Need for Speed : Pro Street eine Special Edition auf den Markt gebracht haben. Die kann man aber nicht beim Handlanger erstehen und schmuck ins Regal einfügen, die muss man herunterladen. Kostet nicht die Welt und bietet sogar neue Fahrzeuge, die man im Spiel dann direkt verwenden kann. Gerade für Einsteiger eine Überlegung wert – auch wenn der Sammelfaktor völlig ignoriert wird. Jedoch stellte sich schnell heraus, dass die Fahrzeuge bereits auf der DVD enthalten sind und sogar ein Cheatcode genügt um sie zu aktivieren. Die „Limited Edition“ hat also nicht mehr zu bieten als bereits mit auf die DVD gepresste Fahrzeuge, die man obendrein auch umsonst bekommen kann. Passt also auf, wofür ihr euer Geld rauswerft.

Mit den nun folgenden Bildern zu ein paar ausgewählten Limited Editions, möchte ich den ersten "Think like a Gamer" beenden. Tobt euch in den Kommentaren aus, verpasst mir Lob und Kritik und zeigt dem Rest der User gerne noch ein paar krassere limitierte Sammlerstücke oder direkt eure eigene Kollektion mit Seltenheitswert.

Es küsst euch,
shadow




Assassin's Creed erschien mit einer schicken Figur von Altair





Beliebt: Bundles bei denen man direkt ein Spiel mit dazu bekommt. Fies für Sammler: Oft sind diese Bundles "limitiert" und haben kleine Boni dabei





Nur in Japan gab es die "Limited Parts" Edition von Chromehounds. In Deutschland sehr selten, kostbar und heiß begehrt





Zwei Welten: Nintendo World Championships ist in dieser Version rund 10.000 $ wert, die Limited Edition von Wind Waker war hingegen so "selten", dass man sie sogar noch heute in den Regalen stehen sieht





Todschick: Virtua Fighter bekam, natürlich auch nur in Japan, eine wunderschöne Collector's Edition





Nicht mal das Spiel gibt es bei uns, in Japan dafür eine dort etwa 400 $ kostbare Limited Edition mit Faceplate und Diorama





Kennt ihr Seaman? Erschien jedenfalls mit Goodie in limitierter Auflage





Die MGS Elite! War mal für 349 $ zu haben...





Ein paar LE's hat Nintendo doch. Und die hier ist besonders genial, zudem sehr selten, vor allem in Europa





Habe meine pompöse Sammlung mittlerweile aufgegeben, hatte aber alles was es gibt. Hier ein kleiner Einblick in meinen Wahnsinn...




Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)

X

Liebe Leute, wie ihr wisst, benutzen alle Webseiten Cookies um Daten von Euch zu speichern. Andere speichern ziemlich viel, wir aber benutzen die Cookies nur, um euren Login zu speichern, und speichern wie lang ihr auf CW wart (für die Achievements). Durch das Benutzen unserer Webseite akzeptiert Ihr unser Cookiemanagement.