Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Paywalls und Pay2Win erobern Destiny 2

Auch ein Feature aus Destiny 1 ist nun eine Mikrotransaktion

Consoles // Donnerstag, 07. September 2017 um 19:14 von MeanMrMustard


Wer Destiny 1 gespielt hat, erinnert sich sicher noch an die Shader, bzw. Skins, mit denen der Spieler die Outfits seines Charakters modifizieren konnte.

In Destiny 1 waren diese Skins, sobald man sie einmal erlangt hatte, beliebig oft auf sämtliche Rüstungen anwendbar. Destiny 2 jedoch macht aus ihnen einen Verbrauchsgegenstand, der nach der Anwendung auf eine bestimmte Rüstung verschwindet. Nachschub gibt es aus zufallsbasierten Lootboxen, welche entweder erspielt oder mit Echtgeld erworben werden können.

Andere Gegenstände, die in solchen bezahlten Lootboxen enthalten sein können, wären z.B. Modifikatoren, welche Ausrüstungsgegenständen des Spielers bestimmte Boni verleihen und ihm somit einen Vorteil gegenüber anderen Spielern verschaffen können.

Destiny 2 kostet im PSN Store und auf dem Xbox Live Marketplace 69,99€ in der Standard-Edition, 99,99€ in der erweiterten Version sowie 109,99€ in der digitalen Deluxe Edition. Genannte Lootboxen sind in allen drei Editionen nicht enthalten.