Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Final Fantasy XIV: das EU-Datenzentrum erhält zwei neue Server

Zur Vermeidung zur Überlastung der Spielwelten

Community // Mittwoch, 17. Mai 2017 um 16:02 von Ashrak


Viele MMOs die versuchen im Themepark-Dschungel Fuß zu fassen, müssen mit stark abnehmenden Spielerzahlen kämpfen und mergen Server. Umso erfreulicher ist es zu hören, dass der Prozess bei Final Fantasy XIV genau umgekehrt ist!

Zum Start der neuen Expansion "Stormblood" am 20. Juni (16. Juni für Vorbesteller) werden in japanischen und nordamerikanischen Datenzentren bestimmte Welten für neue und umziehende Charaktere gesperrt, weil sich hier enorme Ballungsräume aufgebaut haben.
Dies betrifft vor allem Balmung und Gilgamesh (installiert auf Aether), die im us-amerikanischen Sprachraum allgemein als die Rollenspiel- (Balmung) bzw. Raid-Hochburg (Gilgamesh) gelten.

Die Server des EU-Datenzentrum "Chaos" dagegen sind sehr ausgeglichen bevölkert und platzen immer noch aus allen Nähten, weswegen mit 4.0 zwei neue Server auf diesem Datenzentrum installiert werden!

Damit sich die europäische Spielerbevölkerung ausgeglichen über alle Server hinweg verteilt, wird Square-Enix für Charaktere die auf den neuen Servern erschaffen werden oder jenen die dorthin umziehen kleinere Boni gewähren.
Dies umfasst neben kostenlosen Charakterumzügen auf diese zwei Welten auch EXP-Boni bis Stufe 60 (dem Maximallevel der Expansion Heavensward) und für neu erschaffene Charaktere beim Erreichen eines bestimmten Level eine bislang noch undefinierte Menge an Gil und kostenloser Spielzeit.