Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Square Enix erwartet keinen Profit von Konsolenspielen für die nächsten zwei Jahre

Social Games erweisen sich für Square aber als gute Geldquelle.

Consoles // Dienstag, 18. Dezember 2012 um 11:52 von HatWolf


Der CEO von Square Enix, Yoichi Wada, erklärte, dass man derzeit nicht mit einem großen Profit seiner Konsolen-Sparte rechnet, zumindest nicht innerhalb der nächsten zwei Jahre. Der kommerzielle und kritische Flop von Final Fantasy 14 muss durch seinen Relaunch erst einmal große Hürden nehmen, bevor er wieder profitabel wird, aber auch sonst rechnet Wada derzeit mit keinem großen HD-Blockbuster.


"Bei HD-Spielen hatten wir normalerweise immer eine Mischung aus profitablen und unprofitablen Titeln, sodass wir unterm Strich noch Profit erzielten", erklärte er. Derzeit entwickelt Square Enix viele japanische Social Games, welche durch ihre niedrigen Kosten und durch das geringe Risiko wesentlich mehr Geld abwerfen.

"Was unsere Social Games und andere Abteilungen angehen, so hatten wir da nur wenige Titel, die nicht profitabel waren", fügte er hinzu.

Derzeit arbeitet Square Enix nicht nur an dem Relaunch von Final Fantasy 14, genannt "A Realm Reborn", sondern auch an Tomb Raider. Gerüchteweise soll sich auch noch Thief 4 bei Eidos in Entwicklung befinden, man rechnet aber 2013 erst mit einer Enthüllung des Projekts.


consolewars liefert tagesaktuelle Spielenews, exklusive Testberichte, sowie die wichtigsten Nachrichten aus dem Games Business und zahlreiche Möglichkeiten sich in die Geschehnisse in Form von Blogs, Gruppen- oder Userpages in einer der größten deutschen Gaming Communities im Internet einzubringen.

Impressum & Disclaimer | copyright © 1999-2014 consolewars®. (cached)