Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Xenoblade-Entwickler will sich an Bethesda orientieren

Für das nächste Wii U-Spiel wolle Monolith ähnlich großes erschaffen wie der Fallout-Entwickler.

Wii U // Montag, 17. Dezember 2012 um 11:08 von HatWolf


Monolith Software erhielt für ihr letztes Spiel Xenoblade großes Lob von Kritikern und Fans, nicht oft wurde der Wii-Titel sogar mit japanischen Rollenspielgrößen wie Final Fantasy VII verglichen. Nun steht natürlich bereits das nächste Spiel für die neue Wii U an. In einem Interview aber nannte Michihiko Inaba den Entwickler Bethesda als Hauptquelle für ihre Inspiration. Bethesda ist besonders für seine Elder Scrolls-Reihe bekannt.


"Ich möchte zeigen, dass Japan es immer noch mit der USA aufnehmen kann, wenn es zur Next Gen-Technologie kommt. Unser Ziel ist es etwas zu erschaffen wie die Entwickler der Fallout-Serie, Bethesda Softworks", erklärte Inaba. Dabei geht es natürlich um das noch geheime Projekt für die Wii U, an dem gerade gearbeitet wird. Man wolle ein HD-Spiel machen, welches die Spieler beeindruckt.

"Ich glaube, dass die heutige japanische Videospielindustrie ihren Biss verloren hat und wir würden gerne etwas tun, um das zu ändern", fügte Executive Producer Hirohide Sugiura hinzu.

Monolith Software und Nintendo verrieten natürlich noch nichts zu diesem neuen Projekt, man verspricht aber eine große Herausforderung und einen hohen Wiederspielwert. Darüber hinaus soll der Titel viele Leute zusammen bringen.