Einloggen

Du bist noch nicht bei consolewars registriert? Dann erstelle
jetzt ein Benutzerkonto!

Spoiler: Infoflut aus dem OPM zu Batman: Arkham City

Story, Setting, Moves, Fahrzeuge, Co-op und mehr

Consoles // Mittwoch, 22. September 2010 um 17:20 von 5th





In der neuen Ausgabe des britischen Offiziellen Playstatin Magazins wurde eine wahre Flut neuer Informationen zu Batman: Arkham City veröffentlicht.


!!!Spoilerwarnung!!!




Das Magazin hatte die Chance einer Demonstration des Spiels beizuwohnen und die folgenden Informationen veröffentlichte das Magazin in seiner neuesten Ausgabe:


Quinzy Sharp(ehem. Direktor der Anstalt) ist inzwischen Bürgermeister von Gotham City und hat einen großen Teil der Stadt eingezäunt, in dem die Insassen sich frei bewegen und unter sich bleiben können. Einzig und allein die Flucht aus Arkham City ist ihnen verboten. Der mysteriöse Hugo Strange hat den Platz als Anstaltsleiter eingenommen und "herrscht" über die neue Anstalt.

Das eingezäunte Gebiet ist fünfmal so groß wie das ursprüngliche Anstaltsgelände. Batman ist von dieser neuen Regelung nicht überzeugt und überwacht es Regelmäßig. Er macht sich Sorgen und befürchtet, dass diese "Stadt" eine tickende Zeitbombe sei, die nur darauf wartet zu explodieren.

Die Stimmung in der Stadt soll ein Mix aus Tim Burtons "Batman" und dem Actionfilm "Flucht aus New York" sein.

Dem Magazin wurde versichert, dass obwohl die Stadt um ein vielfaches an Größe gewonnen habe, man immer noch an jeder Ecke etwas Storyrelevantes entdecken wird. Aufgrund der größeren Spielwelt wird Batman auch ein Fortbewegungsmittel benötigen, aber womit unser spitzohriger Held unterwegs sein wird wollte man noch nicht verraten.


Fly me to the Moon




Fliegen kann der dunkle Ritter zwar nicht, aber dank dem "Grapple Boost" ist er nicht weit davon entfernt, denn dieses Gerät katapultiert ihn in Luftige Höhen und kann dann auch mit einem sturzflugartigem neuen Move kombiniert werden.

Außerdem bekommt er ein zweites Stahlseil spendiert, dank dem er sich beinahe wie Spiderman fortbewegen kann.

Dem Magazin wurde eine Mission gezeigt, in der Batman Catwoman aus den Klauen von Two-Face retten muss und dabei gegen ca. 40 Gegner gleichzeitig kämpfen muss. Allerdings soll es im fertigen Spiel weitaus größere Kämpfe geben.

Das Kampfsystem ist im Grund unverändert, aber ein paar neue Bewegungen wurden eingebaut. Da wären z. B. ein Angriff aus der Luft und ein Rückwärtssalto, bei dem Batman nach der Landung explosives Gel auf den Boden hinter dem Rücken des Gegners sprüht.



Co-op mit Catwoman?



In der Demonstration gab es einen nicht sonderlich subtilen Hinweis darauf, dass Catwoman im Co-op Modus spielbar sein wird. Innerhalb einer Mission der Einzelspielerkampagne nutzte die bewegliche Diebin ihre Peitsche auf dieselbe Art und Weise wie unser Held in Schwarz sein Stahlseil. Ob die katzenhafte Schönheit jedoch wirklich im Co-op Modus spielbar sein wird wollte man nicht enthüllen.

Die Detektivarbeit will Rocksteady weiter ausbauen und so soll der Spieler die Möglichkeit haben, unzählige Nebenmissionen zu entdecken und zu lösen. Aber nur wenn man möchte, diese ganzen Missionen sind Optional zur Hauptstory.

Harley Quinn wurde ebenfalls in der Demo entdeckt und das bereits bekannte Jagen der Gegner von erhöhten Positionen. Neu hingegen war Batmans Fähigkeit an einem Seil hängend, einen Schurken mit Hilfe seiner Beine zu würgen und die Möglichkeit durch dünne Oberflächen zu greifen um den Gegner dahinter überraschend zu packen.


Batman: Arkham City erscheint Ende 2011 für die Xbox 360 und die Playstation 3.


Bilder (Insgesamt 132 Bilder, Zeige Bilder 0 bis 0)